Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Küste des Libanon (UNIFIL) > Berichte 

Berichte aus dem Einsatz

Aktuelle Informationen rund um den UNIFIL-Einsatz finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt des Einsatzführungskommandos. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Leereintrag
  • Das Team Logistik im UNIFIL-Einsatz.

    Spediteure in Uniform


    Logistik ist nicht alles, aber ohne sie geht es nicht. Die Versorger sorgen weltweit dafür, dass Güter und Waren stets dort sind, wo sie gebraucht werden. Die Logistiker des deutschen Einsatzkontingents UNIFIL sorgen im Camp „Castle“ auf Zypern dafür, dass es an nichts fehlt.


  • Bergen, Retten und Versorgen.

    UNIFIL: Richtig Handeln in der Not


    Seit zehn Jahren übernimmt Deutschland den Seeraumüberwachungsauftrag der Vereinten Nationen im östlichen Mittelmeer und sorgt so für Stabilität in der Region. Eine zweite wichtige Säule ist die Ausbildung der libanesischen Marinesoldaten.


  • Die Taucher helfen sich gegenseitig beim Anlegen der Ausrüstung.

    Die Hände sind hier unten die Augen


    Beim Thema Tauchen denken viele an türkisfarbene Ozeane und atemberaubende Unterwasserwelten mit bunten Fischen und Korallen.


  • Die Korvette „Braunschweig“ von oben im Hafen von Limassol zu sehen.

    Die „Braunschweig" unter der Lupe


    Bei UNIFIL patrouilliert die Korvette „Braunschweig“ derzeit im östlichen Mittelmeer und übernimmt zusammen mit den anderen Schiffen in der „Maritime Task Force UNIFIL“ die Seeraumüberwachung vor der Küste des Libanons. Über ein Jahr wird das Boot im Dauereinsatz sein.


  • Stabsbootsmann Sascha Jonack.

    Dienst unter blauer UN-Flagge – Für Stabilität im Nahen Osten


    Seit gut zehn Jahren beteiligt sich die Deutsche Marine am UNIFIL-Einsatz im östlichen Mittelmeer und trägt so zur Stabilität in der Region bei. Das deutsche Einsatzkontingent besteht derzeit aus etwa 130 Soldaten, die ihren Dienst auf der Korvette „Braunschweig", im UN-Hauptquartier in Naqoura, an der Grenze des Libanon zu Israel, an der „Jounieh Naval School“ nordöstlich von Beirut, sowie in Limassol auf Zypern verrichten. Am Anfang war der Einsatz in den Medien von hohem Interesse. Mittlerweile ist er etwas aus dem Fokus der Öffentlichkeit geraten.


  • Übergabe des Schwertes vom indonesischen Kapitän zur See Sofiyan an den deutschen Fregattenkapitän Axel Schrader.

    Ein Schwert als Dank


    „Dieses Schwert ist Ausdruck unserer tiefen Verbundenheit und es soll dazu dienen, unsere Freundschaft noch weiter zu verstärken.“
    Mit diesen Worten hat der indonesische Kapitän zur See Sofiyan am 22. Juli dem Kontingentführer des deutschen Einsatzkontingents UNIFIL, Fregattenkapitän Axel Schrader, ein Schwert als Andenken übergeben. Die Zeremonie fand im Hafen von Limassol an Bord des indonesischen Kriegsschiffes „Kri Bung Tomo“ statt.


  • Der „Puma“ der libanesischen Luftwaffe über dem Flugdeck der „Braunschweig“.

    „Puma, this is Lion” – „Braunschweig” übte mit libanesischer Luftwaffe


    Die libanesische Marine kontrolliert genau, welche Schiffe und Boote ihre Hoheitsgewässer befahren. Sollten sich dabei Unstimmigkeiten ergeben oder sich Kapitäne unkooperativ verhalten, werden ihre Fahrzeuge kontrolliert. Dafür wird grundsätzlich ein Team libanesischer Soldaten auf See gebracht.


  • Die libanesische Marine wird von der Bundeswehr bei der Ausbildung seiner Kräfte unterstützt.

    Bundeswehr ein weiteres Jahr bei UNIFIL


    Die Bundeswehr soll sich ein weiteres Jahr an der UNIFIL-Mission (United Nations Interim Force in Lebanon) vor der libanesischen Küste beteiligen.


  • Familienangehörige und Freunde erwarten sehnsüchtig ihre Soldaten

    „4 Besatzungen 1 Einheit“
    Korvette „Erfurt“ nach 510 Einsatztagen wieder zu Hause


    Nach 17 Monaten Einsatz lief die Korvette „Erfurt“, samt der Besatzung „Delta“, am 11. Juni in ihren Heimathafen Warnemünde ein. Auf der Pier warteten ihre Angehörigen und Freunde bereits sehnsüchtig auf die Soldatinnen und Soldaten.


  • Ende des Einsatzes bei UNIFIL – die Korvette „Erfurt“ ist auf dem Heimweg“.

    „Erfurt“ beendete Einsatz – „Braunschweig“ hat übernommen


    Nachdem die Korvette „Erfurt“ bereits 2015 vor der libanesischen Küste bei UNIFIL eingesetzt war und als erste deutsche Korvette erfolgreich ihren Beitrag zur Operation „Atalanta“ am Horn von Afrika geleistet hat, hieß es im März 2016 wieder Leinen los und auf nach Zypern. Bis Ende Mai sollte sie erneut vor der libanesischen Küste patrouillieren. Nun ging es für die Besatzung endlich Richtung Warnemünde.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »

Ich bin iM EINsatz

  • Leereintrag
  • Hauptbootsmann Marten F. in Limassol – Er war schon 2006 dabei.

    „Urgestein“ bei UNIFIL – Von Anfang an und immer wieder


    Vor zehn Jahren mandatierte der Deutsche Bundestag erstmals den Einsatz der Deutschen Marine bei UNIFIL. Als der erste Marineverband im September 2006 die „Leinen los" machte sprach der damalige Bundesverteidigungsminister Jung von einem „historischen Tag". Hauptbootsmann Marten F. war damals dabei und ist seitdem immer wieder im Einsatzgebiet


  • Hauptgefreiter Christina W. an ihrem Arbeitsplatz in der Operationszentrale der „Erfurt“.

    Ich bin iM EINsatz: Ein Teil des Teams


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


nach oben

  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    einsatz.bundeswehr.de

    www.einsatz.bundeswehr.de

FußFzeile

nach oben

Stand vom: 28.07.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.unifil.aktuelles