Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Küste des Libanon (UNIFIL) > Aktuelles von UNIFIL 

Berichte aus dem Einsatz

Aktuelle Informationen rund um den UNIFIL-Einsatz finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt des Einsatzführungskommandos. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Leereintrag
  • Kapitän zur See Bock (M.) übergibt das Kommando an Fregattenkapitän Rühmann (re.) an Fregattenkapitän Janssen.

    UNIFIL: Kommandowechsel in Beirut

    Am 30. Oktober erfolgte der Kommandowechsel des deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL. Nach vier Monaten als Kontingentführer und Commander Task Group übergab Fregattenkapitän Jörn Rühmann das Kommando an Fregattenkapitän Sven Janssen. Die Übergabe fand auf dem Hubschrauberdeck der Korvette „Braunschweig“ im Hafen von Beirut statt.


  • Die Korvette „Braunschweig“ läuft in Limassol ein.

    „Braunschweig“ unterstützt bei Bergungsaktion

    Am Abend des 22.Oktober meldete ein Sportflugzeug technische Schwierigkeiten während des Fluges von Zypern in den Libanon. Die zweiköpfige Besatzung drehte sofort um, das Flugzeug verschwand jedoch kurze Zeit später vom Radar der zyprischen Luftraumüberwachung.


  • Bei nebligem Wetter laufen die Schnellboote „Wiesel“ und „Zobel“ in Warnemünde ein.

    Das Ende der Schnellboot-Ära im UN-Einsatz

    Am 17. Oktober sind die letzten beiden Schnellboote S 75 „Zobel“ und S 79 „Wiesel“ aus dem UNIFIL-Einsatz zurückgekehrt. In ihrem Heimathafen Warnemünde wurden sie von zahlreichen Angehörigen empfangen. Der UNIFIL-Einsatz ist die Überwachungsmission der Vereinten Nationen vor der Küste des Libanon.


  • Im Vordergrund die beiden Schnellboote und im Hintergrund ist die ablösende Korvette zu sehen.

    Wachwechsel: Korvette „Braunschweig“ übernimmt von Schnellbooten

    Ende September endete der Einsatz der deutschen Schnellboote „Wiesel“ und „Zobel“ bei UNIFIL. Die Überwachungsaufgaben vor der Küste des Libanon hat die „Braunschweig übernommen. Auch zukünftig sollen weitere Korvetten den Auftrag ausführen.


  • Mannschaftsfoto brasilianischer Soldaten bei der Mini-WM im Kleinfeld-Fußball.

    Brasiliens Revanche für verlorenes WM-Halbfinale

    Am 24. September veranstalteten die Soldaten des Deutschen Einsatzkontingents UNIFIL eine Mini-WM im Kleinfeld-Fußball. Es beteiligten sich Teams aus Brasilien, Griechenland und aus dem Land des amtierenden Weltmeisters. Das Turnier sollte in erster Linie dem gegenseitigen Kennenlernen dienen und die Bindung der Soldaten, die derzeit gemeinsam im maritimen Teil von UNIFIL Dienst leisten, stärken.


  • Vier auf Zypern stationierte Soldaten haben sich zur Blutspende eingefunden.

    Erneute Blutspendeaktion bei UNIFIL

    Auf Zypern leiden viele Einheimische unter Thalassämie, einer Erkrankung der roten Blutkörperchen. Die Folge ist Blutarmut, die nur durch regelmäßige Transfusionen behandelt werden kann. Die Mediziner auf der Insel sind dazu auf eine hohe Anzahl an Blutkonserven angewiesen – die deutschen Soldaten unterstützen sie.


  • Soldaten führen eine Brandabwehrübung durch.

    UNIFIL: „Niemand unterstützt uns so wie die Deutsche Marine.“

    Glitzernd spiegelt sich die Morgensonne im Wasser des Hafenbeckens der libanesischen Marineschule in Jouniegh. Die Soldaten an Bord des Sicherungsbootes „Tabarja“, die nach dem Frühsport plaudernd auf ihren Dienstbeginn warten, zucken zusammen. „Feuer im Maschinenraum, ich wiederhole: Feuer im Maschinenraum“. Dieser Ruf lässt sie schlagartig alles um sich herrum vergessen. Es geht gegen den größten Feind an Bord – einen Brand, der nun so schnell wie möglich von ihnen gelöscht werden muss. Und das unter den prüfenden Augen ihrer deutschen UNIFIL-Ausbilder.


  • Bei leicht bewölktem Himmel läuft die Fregatte „Braunschweig“ aus dem Heimathafen Warnemünde aus.

    Korvette „Braunschweig“ hat ihren Heimathafen verlassen

    Um sich dem UNIFIL-Einsatz anzuschließen hat die Korvette „Braunschweig“ ihren Heimathafen Warnemünde verlassen. Damit beginnt für das 1. Korvettengeschwader eine neue Ära. Geplant ist, dass die Überwachungsoperation an der libanesischen Küste künftig durchgehend von Korvetten wahrgenommen wird.


  • Fregattenkapitän Rühmann lässt 29, auf Zypern stationierte, Soldaten antreten, um sie auszuzeichnen.

    Anerkennung im UNIFIL-Einsatz

    Lob und Anerkennung erhalten die deutschen UNIFIL-Soldaten. Der Kommandeur des 27. Deutschen Einsatzkontingents, Fregattenkapitän Jörn Rühmann, ist stolz auf seine Frauen und Männer und hebt die Bedeutung des Einsatzes im östlichen Mittelmeer bei der Verleihung der Einsatzmedaillen hervor.


  • Fregattenkapitän Jens Grimm übergab nach vier Monaten an der Spitze des Einsatzes an Fregattenkapitän Jörn Rühmann.

    Wechsel an der UNIFIL-Spitze

    Am 26. Juni erfolgte im Hafen von Beirut die Übergabe der Führung des Deutschen Einsatzkontingentes bei UNIFIL. Fregattenkapitän Jens Grimm übergab nach vier Monaten an der Spitze des Einsatzes an Fregattenkapitän Jörn Rühmann.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    einsatz.bundeswehr.de

    www.einsatz.bundeswehr.de

FußFzeile

nach oben

Stand vom: 06.10.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.unifil.aktuelles