Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Ständige Natoverbände > SNMCMG 2 > Aktuelles aus der SNMCMG 2 

Berichte aus dem NATO-Verband


  • Leereintrag
  • Fregattenkapitän Matthias Seipel erhält von Admiral Peter Hudson die NATO-Medaille für seine Verdienste als Kommandeur der SNMCMG 2.

    NATO zeichnet deutschen Marineoffizier für vorbildliche Arbeit aus

    Eine gute Führung ist eine der wichtigsten Kriterien für gute Arbeitsergebnisse. Fregattenkapitän Matthias Seipel nahm sich seine Führungsaufgaben besonders zu herzen. Für seinen Einsatz ehrte die NATO den ehemaligen Verbandsführer des Ständigen Minenabwehrverband der NATO (SNMCMG 2) mit der „NATO-Meritorious Medal“.


  • Die Kommandantin Frau Kapitänleutnant Inka von Puttkammer schaut beim Auslaufen zurück zum Kieler Marinestützpunkt.

    Minenjagdboot „Homburg“ mit Kurs Mittelmeer

    Das Minenjagdboot „Homburg“ hat seinen Heimathafen, den Kieler Marinestützpunkt, Richtung Mittelmeer verlassen. Das zum 3. Minensuchgeschwader gehörige Boot wird sich an dem Ständigen Minenabwehr-Verband SNMCMG 2 (Standing NATO Mine Counter Measures Group 2) der NATO beteiligen.


  • Der Tender „Rhein“ mit seiner 66-köpfigen Besatzung läuft in Kiel ein.

    Heimkehr nach NATO-Einsatz

    Der Tender „Rhein“ und das Minenjagdboot „Weilheim“ sind zurück in Kiel. Nach einem Einsatz im ständigen Minenabwehrverband der NATO kehrten beide Einheiten gemeinsam aus dem Mittelmeer zurück. Ein Jahr lang stand die SNMCMG 2 unter deutscher Führung.


  • Auf Sizilien bedankte sich Fregattenkapitän Seipel für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

    Führungswechsel im NATO-Verband

    Fregattenkapitän Matthias Seipel hat am 19. Juni 2014 das Kommando über den ständigen Minenabwehrverband der NATO (Standing NATO Mine Countermeasures Group 2) an den italienischen Kapitän zur See Giovanni Piegaja übergeben. in Catania auf Sizilien. Damit gab zugleich der Stab der Deutschen Marine nach mehr als einem Jahr das Kommando an einen italienischen Stab weiter.


  • Collage: Streampast mit der „Chioggia“ und Buch-Icon.

    Onlinetagebuch der SNMCMG 2

    Die zweite Hälfte des NATO-Einsatzes im Minenabwehrverband ist angebrochen. Der Tender „Rhein“ hat sein Schwesterschiff „Mosel“ als Flaggschiff abgelöst. Im Mittel- und Schwarzen Meer stehen wieder zahlreiche Übungen mit anderen Marinen an. Besatzungsmitglied Jan-Niklas berichtet im Onlinetagebuch regelmäßig von Bord.


  • Fregattenkapitän Matthias Seipel ist seit Juni 2013 Kommandeur eines ständigen Minenabwehrverbands der NATO im Mittelmeer.

    Rückschau in der Halbzeit

    Fregattenkapitän Matthias Seipel ist seit Juni 2013 Kommandeur eines ständigen Minenabwehrverbands der NATO im Mittelmeer. Zur Halbzeit der ein Jahr dauernden Führung zieht er ein Zwischenfazit.


  • Der Tender „Rhein“ läuft aus seinem Heimathafen Kiel aus.

    Kurs Mittelmeer: Tender „Rhein“ zum NATO-Einsatz gestartet

    Der Tender „Rhein“ ist zu seinem NATO-Einsatz gestartet. Am 13. Januar 2014 verließ der Versorger mit seiner Besatzung Kiel und übernimmt für die kommenden Monate die Rolle des Führungsschiffes des Ständigen Minenabwehr-Verbands SNMCMG 2 im Mittelmeer.


  • Der Tender „Mosel“ beim Anlegemanöver im Heimathafen in Kiel.

    Pünktlich zu Weihnachten wieder zu Hause

    Am 17. Dezember haben das Minentauchereinsatzboot „Rottweil“ und der Tender „Mosel“ gemeinsam ihren Heimathafen Kiel angelaufen und an der Tirpitzmole festgemacht.


  • Collage: Tender „Mosel“ in See und Buch-Icon.

    Onlinetagebuch: Die „Mosel“ im Auftrag der NATO

    Der Tender „Mosel“ hat für rund sechs Monate die Rolle des Flaggschiffes des NATO-Minenabwehrverbandes inne. Im Mittel- und Schwarzen Meer stehen zahlreiche Übungen mit anderen Marinen an. Die Besatzungsmitglieder Thomas und Bianca berichten in einem Onlinetagebuch regelmäßig von Bord.


  • Ein Soldat gibt seine Wahlstimme auf einer seegehenden Einheit ab.

    Wahlkabine reist 8.947 Seemeilen

    Die Bundestagswahl steht vor der Tür und Deutschland geht am 22. September wählen. Aber wie machen das die Marinesoldaten, die auf ihren Schiffen oder Booten fern der Heimat zur See fahren? Am besten mit einer eigens angereisten Wahlkabine mit dazugehöriger Wahlurne.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | blättern »


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 20.10.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.sng.snmcmg2.aktuelles