Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Korvetten > Korvette Braunschweig-Klasse K 130 > Korvette Braunschweig (F 260) > Berichte der Korvette Braunschweig (F 260) 

Berichte der Korvette „Braunschweig“

  • Leereintrag
  • Im Vordergrund die beiden Schnellboote und im Hintergrund ist die ablösende Korvette zu sehen.

    Wachwechsel: Korvette „Braunschweig“ übernimmt von Schnellbooten

    Ende September endete der Einsatz der deutschen Schnellboote „Wiesel“ und „Zobel“ bei UNIFIL. Die Überwachungsaufgaben vor der Küste des Libanon hat die „Braunschweig übernommen. Auch zukünftig sollen weitere Korvetten den Auftrag ausführen.


  • Bei leicht bewölktem Himmel läuft die Fregatte „Braunschweig“ aus dem Heimathafen Warnemünde aus.

    Korvette „Braunschweig“ hat ihren Heimathafen verlassen

    Um sich dem UNIFIL-Einsatz anzuschließen hat die Korvette „Braunschweig“ ihren Heimathafen Warnemünde verlassen. Damit beginnt für das 1. Korvettengeschwader eine neue Ära. Geplant ist, dass die Überwachungsoperation an der libanesischen Küste künftig durchgehend von Korvetten wahrgenommen wird.


  • Soldaten der Korvette „Braunschweig“ bei einer Feuerlöschübung

    Video: Feuerlöschübung auf der Korvette „Braunschweig“

    Feuer an Bord: So schnell wie möglich müssen die Soldaten des Brandabwehrtrupps den Brandherd lokalisieren und die Flammen bekämpfen. Eine schweißtreibende Angelegenheit für die Marinesoldaten, wenn sie mit Spezialanzügen und Atemschutzgeräten im Inneren des Schiffes vorrücken.


  • Kampfjets vom Typ „Eurofighter“ fliegen simulierte Angriffe gegen die „Braunschweig“.

    Video: Korvette „Braunschweig“ übt die Luftverteidigung

    Die Korvette „Braunschweig“ beweist in diesem Übungsszenario ihre ausgezeichneten Fähigkeiten zur Abwehr von Angriffen aus der Luft. Dazu steigen Kampfjets vom Typ „Eurofighter“ auf und fliegen simulierte Angriffe gegen die „Braunschweig“ auf hoher See. Die Besatzung der Korvette übt dabei interne Abläufe und Reaktionsschnelligkeit.


  • Collage: Auf hoher See übt die Marine mit dem treffsicheren Flugabwehrsystem und Video-Icon.

    Scharfer Schuss mit dem RAM

    RAM steht für Rolling Airframe Missile. Das Flugabwehrsystem zeichnet sich durch eine sehr hohe Trefferwahrscheinlichkeit aus. Auf hoher See übt die Marine den scharfen Schuss.


  • Collage: RAM-Start und Video-Icon.

    Video: Flugkörperschiessen in der Todendorfer Bucht

    Höhepunkt der Ausbildungsfahrt von den Korvetten „Braunschweig“ und Magdeburg“ war das RAM-Schießen.


  • Korvetten im liegen an der Pier.

    „Einzelgänger“ auf gemeinsamer Ausbildungsfahrt

    Flugkörperschießen, Postbeutel- und Versorgungsmanöver, Brandabwehr und Gefechtsdienst sind einige der Herausforderungen für die Besatzungen der Korvetten „Braunschweig“ und „Magdeburg“ während einer gemeinsamen Ausbildungsfahrt. Knapp 130 Soldaten konnten Anfang Dezember für zwei Wochen ihr Können unter Beweis stellen.


  • Fregattenkapitän Boris Bollow (r.) übergibt das Kommando über die Korvette „Braunschweig“ mit dem obligatorischen Handschlag an dessen Nachfolger Korvettenkapitän Stefan Böhlicke.

    Korvette „Braunschweig“ unter neuer Führung

    Am 30. September 2013 hat im Marinestützpunkt „Hohe Düne“ das Kommando über die Korvette „Braunschweig“ gewechselt. Korvettenkapitän Stefan Böhlicke übernahm sprichwörtlich das Ruder von Fregattenkapitän Boris Bollow.


  • Die Korvette „Braunschweig“ beim Auslaufen aus dem Hafen von Limassol

    UNIFIL: „Braunschweig“ ging, „Wiesel“ hat übernommen

    Am 22. August lief die Korvette Braunschweig zum letzten Mal aus dem Hafen von Limassol aus. Nach 115 Tagen im deutschen Einsatzkontingent UNIFIL trat sie mit Ihrer Besatzung die Heimreise an.


  • Die Korvette „Braunschweig“ passiert die Mole in Hohe Düne.

    Korvette „Braunschweig“ beendet UNIFIL-Einsatz

    Am Donnerstag kehrte die Korvette „Braunschweig“ aus dem UNIFIL-Einsatz in ihren Heimathafen Warnemünde zurück. In den vergangenen fünf Monaten hat das Boot mehr als 22.000 Seemeilen zurückgelegt. Vor der Küste des Libanons führte die „Braunschweig“ unter dem Kommando von Fregattenkapitän Boris Bollow Seeraumüberwachung durch und bildete die libanesische Marine aus.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | blättern »


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 09.04.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.korvetten.k130.f260.berichte