Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Korvetten > Korvette Braunschweig-Klasse K 130 > Korvette Magdeburg (F 261) > Berichte der Korvette Magdeburg (F 261) 

Berichte der Korvette „Magdeburg“

  • Leereintrag
  • Via Satellit mit der Heimat verbunden: Neue Technik macht es auch auf hoher See möglich.

    Brücken in die Heimat: Bessere Kommunikation aus dem Einsatz

    Bundeswehrangehörige im Einsatz können ab sofort kostenfrei telefonieren und das Internet nutzen – und zwar möglichst unbegrenzt. Allein in die Betreuungskommunikationskapazitäten auf See sollen demnach in den nächsten vier Jahren mehr als 20 Millionen Euro investiert werden, damit die Besatzungen von Bord aus Kontakt in die Heimat halten können.


  • Verteidigungsministerin Dr. Ursula von Leyen an Bord der „Magdeburg“ in Begleitung von einer Delegation des Korvettengeschwarders.

    An Bord der „Magdeburg“: Ministerin informiert sich über Attraktivität der Marine

    Um sich einen Eindruck von den Fähigkeiten der Marine zu verschaffen, hat Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen am 16. Juli das 1. Korvettengeschwader in Rostock-Warnemünde besucht. An Bord der Korvette „Magdeburg“ tauschte sie sich mit den Soldatinnen und Soldaten über die Einsätze der Marine und die Attraktivität des Dienstes an Bord eines Schiffes aus.


  • Die Korvette „Magdeburg“ schützt den Zugang zum norwegischen Hinterland.

    Erfolgreicher Test auf der „Magdeburg“

    Während einer sechstägigen Übung in der vergangenen Woche, verschoss die „Magdeburg“ erfolgreich einen Flugkörper. Das Boot befand sich vor der schwedischen Küste, als der Schuss ins Ziel traf.


  • Obermaat Silvio Dörge, Gabi Burghardt, Jenny Caßens-Peschke, Fregattenkapitän Thorsten Geldmacher (v.l.).

    Marinesoldaten vieler Standorte Spenden für wohltätige Zwecke

    Unsere Soldatinnen und Soldaten sind ständig im Einsatz für die Marine. Sei es bei Einsätzen, Manövern oder im täglichen Dienst. Trotz allem nehmen sie sich die Zeit, um Spenden für Vereine, Organisationen oder öffentliche Einrichtungen zu sammeln. Und so ist in diesem Jahr eine stolze Summe in Höhe von 14.482 Euro zusammengekommen.


  • Der alte Kommandant erhält ein Geschenk als Andenken von der Besatzung der „Brandenburg“.

    Neue Kommandanten für die Flotte der Marine

    Ende September bis Anfang Oktober fanden auf fünf Einheiten der Deutschen Marine Kommandowechsel statt. Den Beginn machte die Fregatte „Brandenburg“ gefolgt vom Einsatzgruppenversorger „Bonn“. Im Anschluss wechselten die Kommandanten der Korvette „Erfurt“ und des Einsatzgruppenversorgers „Frankfurt am Main“. Das Schlusslicht der großen Personalwechsel bildete die Korvette „Magdeburg“.


  • Die Korvette „Magdeburg“ kehrt vom NATO-Verband zurück in den Heimathafen.

    Zurück in der Heimat

    Am 13. Juni sind die Korvette „Magdeburg“ und das Schnellboot S 76 „Frettchen“ in ihren Heimathafen Warnemünde eingelaufen. Die beiden Einheiten kommen aus verschiedenen Einsätzen, kehren aber gemeinsam nach Hause zurück.


  • NATO Einsatzverband in Formation.

    „Wir blicken stolz zurück“

    Pünktlich um 9 Uhr legte die Korvette „Magdeburg“ am 13. Juni in ihrem Heimathafen Rostock/Warnemünde an. Die Rückkehr aus der ersten Teilnahme einer Korvette K 130 in einem Ständigen Nato-Einsatzverband (SNMG 1) seit Einführung dieser neuen Schiffsklasse in die Marine.


  • Der Marinekommandant von Ibiza, Fregattenkapitän Julián Sánchez-Ferragut Ortiz-Repiso, tauscht mit dem Komandanten der Korvette „Magdeburg“, Fregattenkapitän Torben Steinweller, Geschenke aus.

    Zwischenstopp auf Ibiza

    Im Rahmen des Rücktransits legte Korvette „Magdeburg“ noch einen Zwischenstopp auf Ibiza ein.


  • Die Besatzung der „Magdeburg“ verabschiedet sich vom Verband.

    „Magdeburg“ beendet Einsatz in NATO-Verband

    Von Warnemünde über norwegische und schottische Gewässer bis in das östliche Mittelmeer - Die Korvette „Magdeburg“ hat seit Jahresbeginn zahlreiche Seemeilen zurückgelegt. Am 31. Mai endete nun der Einsatz im Ständigen NATO-Verband, Schiff und Besatzung sind auf dem Heimweg zurück nach Warnemünde.


  • Durch das Manöver Replenishment at Sea wird Kraftstoff auf hoher See aufgetankt.

    „Magdeburg“ im Mittelmeer angekommen

    Nach Monaten in nördlichen Gefilden, mit Manöver in norwegischen und schottischen Gewässern, ist die Korvette „Magdeburg“ nun ins Mittelmeer gelangt. Mit dem NATO-Verband SNMG 1 beteiligt sie sich am Kampf gegen den internationalen Terrorismus.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | blättern »


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 19.05.15 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.korvetten.k130.f261.berichte