Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Karriere > Spezielle Tätigkeiten > Kampfschwimmer > Bewerbung für Soldaten 

Bewerbung für Soldaten

Soldaten aller Teilstreitkräfte können sich jederzeit für die Ausbildung zum Kampfschwimmer melden.

Dazu sind folgende Unterlagen komplett dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr vorzulegen.

  • Antrag der Soldaten auf Zulassung zur Kampfschwimmerausbildung
  • Antrag auf Dienstzeitverlängerung
  • BA 90/5 TUKV TA 3-Voruntersuchung
  • Aussagekräftige Stellungnahme des Disziplinarvorgesetzten

nach oben

Ablauf der Eignungsfeststellung

Nach Eingang der Unterlagen prüft das BAPersBw ob die Bewerber für die Ausbildung zum Kampfschwimmer zugelassen werden können. Bei positiver Entscheidung überprüft der Verband der SEK M in Eckernförde die körperliche Leistungsfähigkeit. Bei nachgewiesener Eignung und Antrag auf Bootsmannausbildung wird die Bootsmanneignung vom Karrierecenter der Bundeswehr Wilhelmshaven überprüft.

Nun folgt die Taucher, - Uboot und Kampfschwimmer - Verwendungsfähigkeits- Untersuchung (TUKV) in Kiel/ Kronshagen beim Schifffahrtsmedizinischen Institut der Marine. Bei positivem Ergebnis werden die Bewerber durch das BAPersBw in einem der folgenden Kampfschwimmerlehrgänge eingesteuert.

Bei negativen Untersuchungsergebnissen legt das BAPersBw die weitere Vorgehensweise fest.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.karriere.speziell.kampfsch.intern