Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Luftfahrzeuge > Dornier DO 228 

Ölaufklärungs-/ Transportflugzeug Dornier DO 228

Die Do 228 LM ist ein modernes TurboProp-Flugzeug für den Mehrzweck-, Kurzstrecken-, Personen- und Materialtransport.

Die Dornier DO 228 mit aktueller Lackierung.

Die Dornier DO mit aktueller Lackierung (Quelle: © Bundeswehr / Archiv)Größere Abbildung anzeigen

Im Auftrag des Verkehrsministeriums sind für das Havariekommando in Cuxhaven zwei Maschinen DO 228 LM für die Überwachung der Seeräume gegen Meeresverschmutzungen ausgerüstet. Mit speziellen Geräten wie Radar, Infrarot- und Ultraviolett-Sensoren, Mikrowellenradiometer und Fluoreszenz-Laser sowie Videokameras werden während des Fluges entdeckte Verschmutzungen via direkter Datenleitung unverzüglich an das Havariekommando weitergeleitet. Von dort wird dann die weitere Vorgehensweise mit den Partnern im Maritimen Sicherheitszentrum koordiniert.

Die Flugzeuge können sowohl bei Tag als auch bei Nacht eingesetzt werden. Stationiert sind diese Maschinen im Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ in Nordholz.

Technische Daten

  • Maße (Länge /Spannweite /Höhe): 16,6 m /16,9 m /4,9 m
  • Geschwindigkeit: 200 kn (370 km/h)
  • max. Startgewicht: 6,6 t

Antriebsanlage

  • Leistung: 2x 1.200 kW (je 1.600 PS)

Ausrüstung

  • Laserfluorsensor
  • Mikrowellenradiometer
  • Tageslichtkamera
  • Infrarotkamera
  • Seitensichtradar

Besatzung

  • 3


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.flugzeug.dornierd