Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Karriere > Fakten und Zahlen > Verwendungsbereiche und Verwendungsreihen der Marine > IT-Systembetreuung 

Verwendungsreihe 48 - IT-Systembetreuung

Was

Soldaten in der IT-Systembetreuung verrichten ihren Dienst häufig im Schichtdienst, rund um die Uhr an modernsten Datenverarbeitungsanlagen an Bord und an Land, in den Rechenzentren der Marine (zum Beispiel beim Flottenkommando in Glücksburg oder dem Kommando Marineführungssysteme in Wilhelmshaven) sowie in vielen Landdienststellen.

Von den Soldaten der Verwendungsreihe 48 werden eigenständiges Arbeiten, Abstraktionsvermögen und technisches Verständnis ebenso verlangt wie Grundwissen auf den Gebieten IT-Standardanwendungen, funktionale und administrative Anwendungen, Kommunikationsnetze und deren Dienste, Anwendererstellung und Programmentwicklung, Datenbanken und IT-Sicherheit.

nach oben

Eingangsberufe

Zwingend erforderlich sind die Eingangsberufe IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufmann, Fachinformatiker, Informatikkaufmann, staatlich geprüfter Assistent für Informatik oder staatlich geprüfter Informatiker (Spezialisierung "Systeme und Netze").

nach oben

Tätigkeiten

Die Hauptaufgaben sind:

  • Betreuung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik der Marine an Bord und an Land;
  • handelt im Rahmen seines Hauptabschnittes beziehungsweise seiner Teileinheit und führt eigenständig definierte Teilaufgaben der Netzwerkadministration hoch komplexer IT-Systeme durch. Seine Arbeit hat entscheidenden Einfluss auf die Einsatzfähigkeit des jeweiligen Führungs-, Informations-, Waffeneinsatz- oder Kommunikationssystems;
  • Umfassende und eigenverantwortliche Betreuung kleinerer IT-Systeme;
  • Fehlersuche und Troubleshooting;
  • Installation von System- und Anwendersoftware;
  • Durchführung der Benutzer- und Ressourcenverwaltung;
  • Verwaltung von Datenbanken.

nach oben

Zivilberufliche Ausbildung

  • Fachinformatiker / in Fachrichtung Systemintegration
  • IT-Systemelektroniker / in

nach oben

Zivilberufliche Fortbildung

Bei einer Verpflichtung - Eignung, Leistung und Bedarf vorausgesetzt - auf 12 Jahre, ist nach Vorliegen weiterer Voraussetzungen im Rahmen der Bootsmannausbildung die zivilberufliche Qualifikationsmöglichkeit mit dem Abschluss als

  • Informationsorganisatorin oder Informationsorganisator (Industrie- und Handelskammer) oder
  • Microsoft Certified Professional (MCP)

möglich.

nach oben

Weitere zivilberufliche Qualifikationsmöglichkeiten/ Befähigungsnachweise

  • A+ Service Techniker;
  • Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE);
  • Microsoft Certified Trainer (MCT);
  • Red Hat Certified Engineer (RHCE).

nach oben

Ausbildungs- und Verwendungsplanung der Unteroffiziere (Maatenanwärter)

Maatenanwärter
ZeitraumAusbildungAusbildungseinrichtung
Drei Monatekombinierte Grundausbildung und militärfachliche AusbildungMarinetechnikschule in Parow
Ein MonatUnteroffizierlehrgang 1 (Unteroffizierebene)Marineunteroffizierschule in Plön
Zwei Monatemilitärfachliche Ausbildung (Unteroffizierebene)Marinetechnikschule in Parow
Eine WocheAusbildung in der Brand- und LeckabwehrEinsatzausbildungszentrum Schadensabwehr in Neustadt/Holstein
Vier Monatesystemspezifische AusbildungMarinetechnikschule in Parow
Anschließend Einsatz als Maat (Regelbeförderung erfolgt nach 12 Monaten).

nach oben

Ausbildungs- und Verwendungsplanung der Feldwebel (Bootsmannanwärter)

Bootsmannanwärter
ZeitraumAusbildungAusbildungseinrichtung
Drei Monatekombinierte Grundausbildung und militärfachliche AusbildungMarinetechnikschule in Parow
Ein MonatUnteroffizierlehrgang 1 (Unteroffizierebene)Marineunteroffizierschule in Plön
Zwei Monatemilitärfachliche Ausbildung (Unteroffizierebene)Marinetechnikschule in Parow
Ein MonatAusbildung in der Brand- und LeckabwehrEinsatzausbildungszentrum Schadensabwehr in Neustadt/Holstein
Drei MonateUnteroffizierlehrgang 2 (Bootsmannebene)Marineunteroffizierschule in Plön
Drei Monatemilitärfachliche Ausbildung (Bootsmannebene)Marinetechnikschule in Parow
Vier Monatesystemspezifische AusbildungMarinetechnikschule in Parow
Anschließend Einsatz als Bootsmann (Regelbeförderung erfolgt nach 36 Monaten).

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.karriere.faktenun.verwendu.itsystem