Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (Active Endeavour) 

Operation Active Endeavour (OAE)

Logo der NATO

Die Operation Active Endeavour hat seit dem 26. Oktober 2001 das Ziel, NATO-Solidarität und Entschlossenheit zu demonstrieren und zur Entdeckung und Abschreckung terroristischer Aktivitäten im Mittelmeer beizutragen. Im Wesentlichen findet dabei eine Seeraumüberwachung zur Erfassung und Dokumentation des zivilen Seeverkehrs und der daran teilnehmenden Handelsschiffe statt.

Die erfassten Daten sind Grundlage für präventive Maßnahmen gegen terroristische Aktivitäten und werden auch für andere Marineeinsätze im Mittelmeerraum - wie zum Beispiel den UNIFIL-Einsatz der Deutschen Marine vor dem Libanon - genutzt.

Für die Dauer eines Mittelmeertransits beteiligen sich immer wieder Schiffe und Boote der Deutschen Marine an der Operation Active Endeavour.

Der Deutsche Bundestag hat einer weiteren Beteiligung an der OAE (Mandatsobergrenze 500 Soldaten) bis zum 31. Dezember 2015 zugestimmt.

Berichte der Operation Active Endeavor

  • Das Schnellboot „Frettchen“ im Mittelmeer.

    Maritime Sicherheit im Mittelmeer: Bundeskabinett verlängert Active Endeavour

    Deutsche Soldaten nehmen weiter an der Nato-geführten Operation Active Endeavour teil. Die NATO überwacht das Mittelmeer mit Schiffen und Flugzeugen. Das schützt vor Terrorismus und verbessert die maritime Sicherheit im Mittelmeerraum.


  • Fregatte „Niedersachsen“ und Kreuzer USS „Leyte Gulf“ in voller Fahrt im westlichen Mittelmeer.

    „Niedersachsen“ bei Operation Active Endeavour

    Seit 2001 beteiligt sich die Marine an Active Endeavour. In diesem Jahr vertritt die Fregatte „Niedersachsen“ die Deutsche Marine. Der Verband setzt sich jährlich aus verschiedensten NATO- und Partnernationen zusammen.


  • Fregatte „Hessen“ in See aus dem Hubschrauber fotografiert.

    Fregatte trifft auf Uboot

    Eine nicht ganz alltägliche Gelegenheit für ein Miteinander bot sich Mitte Februar für die Fregatte „Hessen“. Auf dem Weg Richtung Mittelmeer, in das Einsatzgebiet für die Operation „Active Endeavour“, traf sie auf „U 32“. Das Uboot der Klasse 212 A befindet sich derzeit auf dem Transit zu einem Manöver an der US-Küste. Diese Gelegenheit sollte nicht ungenutzt verstreichen.


  • Durch das Periskop sieht man einen Traumhaften Sonnenuntergang.

    Auf Tauchstation in der Operation ACTIVE ENDEAVOUR

    „Auf Manöverstation!“ befiehlt der Kommandant. Mit dem Auslaufen von Unterseeboot U 34 beginnt für die Besatzung eine neue spannende und herausfordernde Seephase im Auftrag der NATO-Operation ACTIVE ENDEAVOUR (OAE). Die Besatzung ALPHA des 1. Ubootgeschwaders ist bereits während der Vorbereitungen für diesen Einsatz zu einer echten Gemeinschaft geworden, welche sich jetzt im Einsatz bewährt. Das hilft auch bei den Herausforderungen des Einsatzes: Die Abwesenheit von zu Hause, das Zusammenleben mit 27 weiteren Besatzungsmitgliedern auf engstem Raum oder den hohen Temperaturen.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 20.11.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.activeendeavour