Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Karriere > Fakten und Zahlen > Verwendungsbereiche und Verwendungsreihen der Marine > Signalbetrieb 

Verwendungsreihe 27 - Signalbetrieb

Was

Der Signalbetrieb umfasst das Übermitteln von Befehlen, Meldungen und Nachrichten mittels

  • moderner Sprechfunkgeräte,
  • Signalflaggen (Flaggenalphabet),
  • Signalscheinwerfern (Lichtmorsen).

Von Soldaten der Verwendungsreihe 27 werden Widerstandskraft, gutes Sehvermögen, eine gute Auffassungsgabe, Merkfähigkeit und Zuverlässigkeit verlangt.

nach oben

Eingangsberufe

Geeignet sind Schüler und Bewerber fast aller Berufsgruppen.

Bevorzugt werden kaufmännische Berufe, Bürofachkräfte, Binnenschiffer und Dienstleistungskaufleute.

Englische Sprachkenntnisse und sichere Rechtschreibung sind erforderlich.

Marinewilligkeit erforderlich.

nach oben

Tätigkeiten

Die Hauptaufgaben sind:

  • das Durchführen des optischen Fernmeldebetriebes mit Signalflaggen und Signalscheinwerfern;
  • Umsetzen von Befehlen, Meldungen und Informationen in Flaggen- und Lichtsignale;
  • Handhaben der Signalbücher;
  • Durchführen des Sprechfunkverkehrs (international / taktisch);
  • Aktualisieren von Vorschriften und Weisungen des Fernmeldebetriebes.

nach oben

Zivilberufliche Ausbildung

  • Truppendienst ohne ZAW

nach oben

Zivilberufliche Fortbildung

Bei einer Verpflichtung - Eignung, Leistung und Bedarf vorausgesetzt - auf 12 Jahre, ist nach Vorliegen weiterer Voraussetzungen im Rahmen der Bootsmannausbildung die zivilberufliche Qualifikationsmöglichkeit mit dem Abschluss als

  • Fachkauffrau oder Fachkaufmann Organisation

möglich.

nach oben

Ausbildungs- und Verwendungsplanung der Unteroffiziere (Maatenanwärter)

Maatenanwärter
ZeitraumAusbildungAusbildungseinrichtung
Drei Monatekombinierte Grundausbildung und militärfachliche AusbildungMarineoperationsschule in Bremerhaven
Zwei MonateMaatenlehrgangMarineunteroffizierschule in Plön
Ein
Monat
EAKK Führeraus- und Weiterbildung für Unteroffiziere ohne PortepeeMarineunteroffizierschule in Plön

Drei
Monate

Militärfachliche Ausbildung Stufe 1 Verwendungsreihe 27Marineoperationsschule in Bremerhaven
Anschließend Einsatz als Maat (Regelbeförderung erfolgt nach 12 Monaten)

nach oben

Ausbildungs- und Verwendungsplanung der Feldwebel (Bootsmannanwärter)

Bootsmannanwärter (BOOTSMANNANWÄRTER NUR AUS DER TRUPPE)
ZeitraumAusbildungAusbildungseinrichtung
Drei MonateBootsmann Lehrgang Teil IIMarineunteroffizierschule in Plön
Drei MonateSprachlehrgang EnglischMarineoperationsschule in Bremerhaven
Drei
Monate
Militärfachliche Ausbildung Verwendungsbereich 2 GrundlagenMarineoperationsschule in Bremerhaven
Sechs MonateMilitärfachliche Ausbildung Bootsmann Verwendungsreihe 27Marineoperationsschule in Bremerhaven
Anschließend Einsatz als Bootsmann (Regelbeförderung erfolgt nach 36 Monaten)

nach oben

Bilder


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.karriere.faktenun.verwendu.signalbe