Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Kommandowechsel fern der Heimat

Kommandowechsel fern der Heimat

Walvisbay (Namibia), 04.10.2011, Marco Hüde (Presse- und Informationszentrum Marine).
Die Fregatte SACHSEN hat einen neuen Kommandanten. Am 4. Oktober übernahm Fregattenkapitän Andreas Krug das Kommando über die Luftverteidigungsfregatte von Fregattenkapitän Markus Nolte. Die Kommandoübergabe wurde an Bord des Schiffes während eines Hafenaufenthalts in Walvisbay durch den Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Eike Wetters, vorgenommen.

Die Besatzung ist für den Kommandowechsel auf dem Flugdeck der Fregatte SACHSEN angetreten.

Übergabe des Kommandos (Quelle: © 2011 Bundeswehr / FGS SACHSEN)Größere Abbildung anzeigen

Nach seinem Eintritt in die Bundeswehr im Jahr 1989 absolvierte Fregattenkapitän Andreas Krug an der Universität der Bundeswehr in München das Studium der Elektrotechnik. Seine ersten Verwendungen auf Kriegsschiffen führten den Marineoffizier auf die Fregatte BAYERN und den französischen Hubschrauberträger JEANNE D’ARC. Nach seiner anschließenden Zeit als Schiffseinsatzoffizier auf der Fregatte MECKELNBURG-VORPOMMERN folgte eine Ausbildung in Kanada.

Am Canadian Forces College in Toronto erwarb er 2005 den Abschluss des Master of Defence Studies des Royal Military College of Canada. Bevor er von 2007 bis 2009 den Dienstposten des Ersten Offiziers auf der Fregatte SACHSEN bekleidete, war Fregattenkapitän Krug als Referent für Personalplanung, Personalbedarf und Nachwuchsgewinnung im Bundesministerium der Verteidigung eingesetzt. Zuletzt war der 41-jährige Diplom-Ingenieur Planungsstabsoffizier für maritime Operationen im Hauptquartier der NATO (SHAPE) in Mons.

Die Kommandoübernahme war etwas „ganz besonderes“, wie Fregattenkapitän Krug in seiner Antrittsrede betonte. Nicht zuletzt, weil er bereits Erster Offizier auf der SACHSEN gewesen ist. „Es war für mich, als ob ich wieder nach Haus komme“, sagte Krug.


(v.l.) Fregattenkapitän Markus Nolte, Kapitän zur See Eike Wetters und der neue Kommandant Fregattenkapitän Andreas Krug.

Etwas ganz besonderes (Quelle: © 2011 Bundeswehr / FGS SACHSEN)Größere Abbildung anzeigen

Der alte Kommandant

Der ehemalige Kommandant, Fregattenkapitän Markus Nolte, übernahm im Juli 2008 das Kommando über die SACHSEN. Unter seiner Führung fuhr die Fregatte als Flaggschiff des Einsatz- und Ausbildungsverbandes 2009 mit Teilnahmen an den multinationalen Manövern NOBLE MANTA und UNITAS GOLD. Nach der darauf folgenden Werftphase absolvierten Schiff und Besatzung das Einsatz- und Ausbildungsprogramm (EAP) bis hin zum Erhalt der operativen Einsatzfähigkeit FULL OPERATIONAL CAPABILITY.

Das letzte Jahr seiner Kommandantenzeit war vorwiegend durch die Vorbereitungen auf das Flugkörperschießen MISSILE FIRING EXERCISE F 124 – 2011 (MFE) geprägt. Mit Abschluss des MFE im September 2011 erbrachte die SACHSEN unter seinem Kommando den praktischen Nachweis der Befähigung zum Schutz eines Schiffsverbandes gegen gegnerische Flugzeuge und Flugkörper. Nach über drei Jahren als Kommandant verabschiedete sich Fregattenkapitän Nolte von seiner Besatzung: „Es war mir immer eine Ehre und ein Vergnügen Kommandant der SACHSEN sein zu dürfen“, so der 46-jährige.

Fregattenkapitän Nolte wird seinen Dienst zukünftig als Referent für Europäische Sicherheitspolitik im Führungsstab der Streitkräfte in Berlin versehen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C8MC9L9140DIBR