Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Kommandouebergabe der Wangerooge

Neuer Kapitän an Bord der WANGEROOGE

Wilhelmshaven, 06.07.2011, Presse- und Informationszentrum Marine.
Der Seeschlepper WANGEROOGE und die 32-köpfige Besatzung bekamen einen neuen Kommandanten. Kapitän Bernhard Beck hat am 6. Juli das Kommando über das Schiff von Kapitän Helmut Langendorf übernommen. Die Kommandoübergabe hat der Kommandeur des Trossgeschwaders, Kapitän zur See Jürgen Looft, an Bord des Seeschleppers im Marinestützpunkt Wilhelmshaven vorgenommen. „Es geht nicht nur um eine Kommandoübergabe, sondern um die Verabschiedung eines Familienmitglieds der WANGEROOGE und des Trossgeschwaders" so Looft.

V.l.n.r Kapitän Helmut Langendorf, Kapitän zur See Jürgen Looft und Kapitän Bernhard Beck.

Große Freude nach erfolgreicher Kommandoübergabe (Quelle: © 2011 Bundeswehr / Sophie Fiebeler)Größere Abbildung anzeigen

Bernhard Beck startete seine Marinekarriere, nach dem Abschluss des Abiturs im Jahr 1971, als Seefahrer bei verschiedenen deutschen Schifffahrtsgesellschaften. 1976 besuchte er die deutsche Seefahrtschule in Elsfleth und beendete 1980 sein Studium. In den folgenden Jahren von 1979 bis 1987 erfolgten mehrere Verwendungen an Bord von Handelsschiffen. Eingesetzt war er als Dritter Offizier, Zweiter Offizier und Erster Offizier unter anderem bei den Reedern „Essberger“, „DDG Hansa“ „Bernhard Schulte“, „Janssen“ und „Schepers“.

1987 trat Kapitän Beck der deutschen Marinereserve bei und wurde an der Marineschule Mürwik als Offizier ausgebildet. Nach der Beförderung zum Oberleutnant der Reserve wurde er in das Trossgeschwader im Marinestützpunkt Wilhelmshaven versetzt und diente dort als Dritter Offizier an Bord des Marineschleppers WANGEROOGE. Nach dieser ersten Verwendung folgten weitere auf den Versorgungsschiffen WESTERWALD und OLDENWALD. 2005 bis zur Außerdienststellung Ende 2010 war er Kapitän der WESTERWALD.


Der Ehemalige

Kapitän Helmut Langendorf übergibt das Kammondo des Seeschleppers WANGEROOGE an Kapitän Bernhard Beck.

Kommandoübergabe der WANGEROOGE (Quelle: © 2011 Bundeswehr / Sophie Fiebeler)Größere Abbildung anzeigen

Helmut Langendorf startete seine Marinekarriere, nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen, im Jahr 1969 an der Seemannsschule Schleswig-Holstein. Es folgte die Ausbildung zum Matrosen bei der Reederei Fritzen und ein Studium an der Fachhochschule Ostfriesland im Fachbereich Seefahrt, welches er mit dem großen Patent im Jahr 1974 abschloss.

Im Anschluss an seinem Studium wurde Langendorf zum Reserveoffizier an der Marineschule Mürwik ausgebildet. Nach einigen Verwendungen als Reserveoffizier auf Kriegs- und Hilfsschiffen der Bundesmarine übernahm er im Mai 1978 im 2. Versorgungsgeschwader den Dienstposten des dritten Wachoffiziers an Bord des Marineschleppers WANGEROOGE. Im August des gleichen Jahres wurde er auf den Bergungsschlepper HELGOLAND versetzt, ebenfalls als dritter Wachoffizier.

Im Oktober 1987 folgte eine Verwendung als zweiter Wachoffizier auf dem Trossschiff ODENWALD. Nachdem er in den Folgejahren im Wechsel als Reserveoffizier und Wachoffizier auf verschiedenen Hilfsschiffen eingesetzt wurde, folgte 1993 die Versetzung als erster Wachoffizier auf das Trossschiff ODENWALD. Seit Anfang 1994 übernahm Langendorf höherwertige Aufgaben an Bord der WANGEROOGE bis er 2001 Kapitän des Seeschleppers wurde.

Kapitän Helmut Langendorf wird nach 42 Jahren Seefahrtskarriere in den wohlverdienten Ruhestand gehen. In seiner Abschiedsrede sagte er: „Vor 20 Jahren habe ich mich für die WANGEROOGE entschieden und ich habe es bis heute nicht bereut. Der Geist dieser Besatzung und des Schiffes war und ist es, auf andere und aufeinander aufzupassen."

nach oben

Seeschlepper der Klasse 722 B

Die Hauptaufgabe der Seeschlepper Klasse 722 B ist das Schleppen und Bergen von Seefahrzeugen sowie die Hilfeleistung in See. Des Weiteren werden sie als Schlepper für Seeziele bei Artillerieübungsschießen und zum Bergen von Übungstorpedos und Übungsminen eingesetzt. Außerdem wird mit ihnen das Training „Überleben auf See“ für Flugzeugbesatzungen durchgeführt. Die Seeschlepper der Klasse 722 B sind zivil besetzt.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C8JHFM3971DIBR