Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Archiv > Das Jahr 2011 > Artikel 2011 > Juli 

Artikel Juli 2011

Artikel Juli 2011

  • Leereintrag
  • Der Lenkwaffenzerstörer HMS DIAMOND im Marinestützpunkt Wilhelmshaven.

    Royal Navy besucht Wilhelmshaven

    Zum Abschluss seiner Erprobungsphase ist der britische Zerstörer HMS DIAMOND am 21. Juli in den Marinestützpunkt Wilhelmshaven eingelaufen. Damit besucht das neueste Kriegsschiff der Royal Navy erstmals einen ausländischen Hafen.


  • Ein deutscher Schwimmer während des Wettkampfes.

    Neuer Weltrekord

    Im Lebensrettungsschwimmen gelang Obermaat Jörg Porschhöfer bei den CISM Military World Games in Rio ein besonderer Coup: Mit 52,31 Sekunden schwamm er bei der zweiten von fünf Disziplinen des Maritimen Fünfkampfes einen neuen Weltrekord. Mit den Worten „Ich kann es kaum glauben“ musste der Marinesoldat seine grandiose Leistung direkt nach dem Wettkampf erst realisieren. Doch nicht nur Porschhöfer war zufrieden, seine Teamkameraden überzeugten ebenfalls.


  • Tauchmeister Stabfeldwebel d.R. Thomas T. bedient in Djibouti die Taucherdruckkammer "Spacestar".

    Bloß nicht unter Druck setzen

    Ist ein Taucher zu schnell aufgetaucht, heißt es für Tauchermeister Stabsbootsmann Thomas T. „Einsatz“. Er bedient in Djibouti die Druckausgleichskammer Haux-Spacestar, auch Taucherdruckkammer (TDK) genannt. Bei Taucherunfällen kann die TDK Leben retten. Sie ist die einzige ihrer Art im Raum Djibouti. Wichtig ist im Notfall, dass der Taucher so schnell wie möglich medizinisch versorgt wird. Die Taucherdruckkammer ist daher rund um die Uhr an 365 Tagen einsatzbereit.


  • (v.l.n.r.) Franz Weigl, Natalie Fichtner und  Maximilian Seelinger haben eine Seefahrt auf der Fregatte BRANDENBURG gewonnen.

    Sailors have more fun!

    Ende Juni begann für die beiden Schüler Natalie Fichtner und Franz Weigl sowie für den Studenten Maximilian Seelinger ein besonderes Abenteuer. Die drei nahmen letztes Jahr an einem Preisausschreiben der infopost - dem Jugendmagazin der Bundeswehr - teil und haben eine Seefahrt auf der Fregatte BRANDENBURG gewonnen.


  • Die P-3C ORION ist bereit zum Abflug.

    Seefernaufklärer zurück in Deutschland

    Djibouti, sieben Uhr morgens. Bei 37 Grad im Schatten und strahlend blauem Himmel rollte die P-3C ORION ein letztes Mal von der Parkposition zur Startbahn. Der Seefernaufklärer beschleunigte, dann hob er ab. Ziel: Nordholz.


  • Oberfähnrich zur See Tina Keding in der Bibliothek beim lernen.

    Zwischen Uni und Militär: Das Studium an einer Universität der Bundeswehr

    Nach den Lehrgängen und einem Truppenpraktikum in einer Grundausbildung an einer der Marineschulen wechseln die Offizieranwärter der Marine Ende September an eine der beiden Universitäten der Bundeswehr. In den Hochschulen in Hamburg oder München folgt die akademische Ausbildung der jungen Soldatinnen und Soldaten.


  • Das Logo der 5. Militärischen Weltmeisterschaft

    CISM Military World Games in Rio de Janeiro

    Vom 16. bis zum 24. Juli ist es soweit. Die Sportsoldaten kämpfen um die Titel bei den fünften CISM Military World Games. Der Austragungsort ist rund 10.000 Kilometer von Deutschland entfernt – Rio de Janeiro.


  • Hauptbootsmann Wesemann auf dem Hinderniskurs.

    In der Erfolgsspur

    Schwimmen, paddeln, klettern und laufen – der Maritime Fünfkampf ist äußerst vielseitig und fordernd. In fünf Disziplinen kämpfen die Bundeswehrsportler seit dem 18. Juli um die Medaillen. Titelkandidat in der Einzelwertung ist Hauptbootsmann Matthias Wesemann. Bereits am ersten Tag zeigte er sein ganzes Können und ließ alle Teilnehmer auf der Hindernisbahn hinter sich.


  • Fregattenkapitän Axel Herbst vor dem Mikrofon.

    Interview mit Fregattenkapitän Axel Herbst

    Interview mit Fregattenkapitän Axel Herbst, Kommandeur des Deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL (Commander Task Group, CTG 448.03) Ende Juni.


  • Die Flagger der Vereinten Nationen weht über dem Castle in Limassol.

    Interview mit Generalmajor Alberto Asarta Cueva

    Interview mit Generalmajor Alberto Asarta Cueva, Force Commander UNIFIL (United Nations Interim Force in Lebanon), Ende Juni an Bord des Tenders MOSEL.


nach oben

Trefferseiten  « blättern| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 09.04.14 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.archiv.jahr2011.artikel2011.juli