Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (EU-Einsatz) > Berichte > „Frankfurt am Main“ und „Ludwigshafen am Rhein“ laufen zu EUNAVFOR MED aus

„Frankfurt am Main“ und „Ludwigshafen am Rhein“ verlassen ihre Heimathäfen für die Operation Sophia

Die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ verlässt den Hafen.

Die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ verlässt ihren Heimathafen in Richtung Mittelmeer (Quelle 2016 Bundeswehr / Matthias Letzin)Größere Abbildung anzeigen

Rostock, 08.01.2016.
Für den Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ und die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ hieß es am 11. Januar Abschied nehmen. Gemeinsam werden sie an EUNAVFOR MED - Operation Sophia im Mittelmeer teilnehmen.

Mit Blick auf den bevorstehenden Einsatz sagte der Kommandant des Versorgers : „Die ‚Frankfurt am Main‘ und ihre Besatzung erwarten einen herausfordernden Einsatz im Mittelmeer, der für einen Großteil der Besatzung zu einer neuen Erfahrung in ihrem Marineleben wird. Nach der langen Werftliegezeit und dem Einsatzausbildungsprogramm können Schiff und Besatzung nun unter Beweis stellen, was sie zu leisten in der Lage sind.“ Die „Frankfurt am Main“ wird die Aufgaben des Schwesterschiffes, des Einsatzgruppenversorger „Berlin“, im Mittelmeer übernehmen und weiter fortführen.

Unter dem Kommando von Korvettenkapitän Marco Köster wird erstmals eine deutsche Korvette an der Operation Sophia teilnehmen. „Der Einsatz stellt uns vor neue Herausforderungen“, sagte der Kommandant. „Wir sind gut auf die kommenden Aufgaben vorbereitet und ich bin zuversichtlich, dass meine Besatzung diesen Einsatz professionell meistern wird“. Zur Unterstützung der Besatzung wird während des dreimonatigen Einsatzes zusätzliches Personal an Bord eingeschifft, dazu zählen Feldjäger, Sicherungskräfte und Ärzte.


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 19.01.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.mittelmeer.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CA5YE3D187DIBR