Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Fregatten > Bremen-Klasse F 122 > Fregatte Karlsruhe (F 212) > Berichte der Fregatte Karlsruhe > Kommandowechsel Fregatte KARLSRUHE

Kommandowechsel auf Fregatte KARLSRUHE

Wilhelmshaven, 23.09.2011, Presse- und Informationszentrum Marine.
Am 23. September übernahm Fregattenkapitän Volker Herbert Blasche das Kommando über die Fregatte KARLSRUHE von dem ehemaligen Kommandanten, Fregattenkapitän Matthias Schmidt. Die Kommandoübergabe wurde von Kapitän zur See Christoph Müller-Meinhard, Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders, an Bord des Schiffes im Marinestützpunkt Wilhelmshaven vorgenommen.

Der scheidende Kommandant, Fregattenkapitän Matthias Schmidt wird Abgepullt.

Traditionelles Abpullen (Quelle: © 2011 Bundeswehr / Katrin Schröter)Größere Abbildung anzeigen

Fregattenkapitän Blasche trat 1988 in die Bundeswehr ein. Nach der Offizierausbildung und dem Studium der Staats- und Sozialwissenschaften versah er seinen Dienst auf den Lenkwaffenzerstörern ROMMEL und MÖLDERS sowie auf dem US-amerikanischen Lenkwaffenkreuzer USS PHILIPPINE SEA.

Der anschließenden Teilnahme am Admiral- und Generalstabslehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr folgten verschiedene Stabsverwendungen in der NATO und dem Bundesministerium der Verteidigung. Nach seiner Anschlussverwendung als Erster Offizier auf der Fregatte BREMEN wurde Fregattenkapitän Blasche Marinesprecher im Presse- und Informationsstab beim Bundesminister der Verteidigung. Zuletzt war der Vater von drei Söhnen Dozent für Sicherheitspolitik und Strategie an der Führungsakademie der Bundeswehr.

"Nehmen Sie mich in der Bordgemeinschaft der Fregatte KARLSRUHE" auf. "Gemeinsam werden wir alle Herausforderungen bewältigen, die vor uns liegen", so Fregattenkapitän Blasche zur Besatzung der KARLSRUHE.


Kapitän zur See Christoph Müller-Meinhard übergibt das Kommando an Fregattenkapitän Volker Herbert Blasche.

Kommandoübergabe auf der Fregatte KARLSRUHE (Quelle: © 2011 Bundeswehr / Katrin Schröter)Größere Abbildung anzeigen

Kein leichter aber auch ein fröhlicher Tag

Der scheidende Kommandant, Fregattenkapitän Matthias Schmidt, übernahm im Mai 2009 das Kommando über die KARLSRUHE. Unter seiner Führung beteiligte sich das Schiff zweimal an der Anti-Terror-Operation ACTIVE ENDEAVOUR und 2009 an der EU-geführten Anti-Piraterie-Mission ATALANTA.

Mit dem traditionellen Abpullen des scheidenden Kommandanten verließ der zweifache Vater Wilhelmshaven in Richtung Mons (Belgien) als Adjutant des Supreme Allied Commanders Europe (SACEUR).

"Ich danke Ihnen allen für ihre aufopferungsvolle Arbeit unter meinem Kommando - von ganzem Herzen, und wünsche der Besatzung und ihrem neuen Kommandanten alles Gute, viel Glück, Gottes Segen und immer eine glückliche Heimkehr", so Schmidt zu seiner ehemaligen Besatzung.

Den neuen Kommandanten erwartet nach der sechsmonatigen Werftliegezeit ein umfangreiches Einsatz- und Ausbildungsprogramm. So soll die Fregatte ab Mitte des kommenden Jahres wieder für eventuelle Auslandseinsätze zur Verfügung stehen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.fregatten.bremen.f212.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C8LY9LX035DIBR