Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Fregatten > „Brandenburg“-Klasse F 123 > Fregatte „Brandenburg“ (F 215) > Berichte der Fregatte „Brandenburg“ > Kommandowechsel auf der Fregatte BRANDENBURG

Kommandowechsel auf der Fregatte BRANDENBURG

Wilhelmshaven, 25.06.2010, Presse- und Informationszentrum Marine.
Fregattenkapitän Lutz-Michael Lorentzen ist neuer Kommandant der Fregatte BRANDENBURG. Am 25. Juni übergab Fregattenkapitän Torsten Ites das Kommando an den Jeveraner Fregattenkapitän Lorentzen. Die Übergabe erfolgte durch den Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Eike Wetters, an Bord des Schiffes.

Scheidender Kommandant, Fregattenkapitän Thorsten Ites (re.), neuer Kommandant, Fregattenkapitän Lutz-Michael Lorentzen (li.), Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Eike Wetters.

Eine lange Zeit geht vorbei (Quelle: © 2010 Bundeswehr / Sophie Fiebeler)Größere Abbildung anzeigen

Fregattenkapitän Lutz-Michael Lorentzen trat im Sommer 1988 in die Marine ein. Nach seinem Studium der Staats- und Sozialwissenschaften an der Bundeswehr-Universität in München, wurde er als Wachoffizier auf dem Minenjagdboot DILLINGEN eingesetzt. Nach weiterführenden Lehrgängen fand er Verwendung als Operationsdienstoffizier, als Stabsoffizier in Norfolk sowie im 4. Fregattengeschwader. Zuletzt als Erster Offizier auf der Fregatte BREMEN eingesetzt, blickt er nun seinen neuen Aufgaben entgegen.


Der scheidende Kommandant, Fregattenkapitän Thorsten Ites bei seiner Abschiedsrede.

Der Abschied fällt schwer (Quelle: © 2010 Bundeswehr / Sophie Fiebeler)Größere Abbildung anzeigen

Der alte Kommandant

Der „Alte“ verabschiedet sich im Beisein der Vertreter des Landes Brandenburg und vielen Weggefährten, während seiner dreijährigen Zeit als Kommandant, von der Besatzung. „Mittendrin, als nur dabei“, bezeichnete Fregattenkapitän Thorsten Ites die ereignisreiche Zeit als Kommandant und hob den Einsatz zur Hilfeleistung der HANSA STAVANGER besonders hervor. „Ich konnte nur ein guter Kommandant sein, weil ich mich jederzeit auf Sie verlassen konnte“, lobte er seine Besatzung. Als sechster Kommandant ging er von Bord. „Ob er jedoch sein Marathon Training im Personalamt der Bundeswehr als Personalführer für 400 Offiziere weiterhin so intensiv betreiben kann, wird nicht garantiert werden können“, sagte der Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders bei seiner Rede.

Die Fregatte BRANDENBURG, die gerade erst von ihrer Teilnahme beim Einsatz- und Ausbildungsverband 2010 zurückgekehrt ist, wird sich zunächst in die Einsatznachbereitungsphase begeben.

nach oben

Bilder


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.fregatten.brandenburg.f215.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C86RAQ4750INFO