Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Horn von Afrika (Atalanta) > Berichte 

Berichte aus dem Einsatz

Aktuelle Informationen rund um den Atalanta-Einsatz finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt des Einsatzführungskommandos. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Leereintrag
  • Stabsgefreiter Manuel K. bei der Seeraumbeobachtung.

    Seitenwechsel – Als Heeressoldat auf einer Korvette


    Die Farbe seiner Litzen an den Dienstgradschlaufen der Uniform weisen Manuel K. als Angehörigen des Heeres aus. Sein eigentlicher Arbeitsplatz liegt, fernab von der Küste, im nordhessischen Fritzlar. Zurzeit ist der 27-Jährige als Stabsdienstsoldat in der DVUG in Dschibuti eingesetzt. Im Interview schildert er seine Eindrücke und Erlebnisse.


  • Der Rondengänger ruft im Leitstand an und meldet den Fehler.

    Arbeiten im Bauch der „Erfurt“ – die Schiffsbetriebstechniker


    Während einer routinemäßigen Ronde (Überwachungsrundgang) entdeckt einer der Techniker auf der „Erfurt“ bei Atalanta eine Störung am Niederdruckverdichter (ND-Verdichter). Die Störungsbeseitigung übernehmen die Soldaten der Schiffsbetriebstechnik der Korvette.


  • Der Start zum ersten Einsatzflug der P-3C „Orion“.

    Auge am Himmel - P-3C „Orion“ zurück bei Atalanta

    Bei strahlender Sonne kündigt ein sonores Brummen den Start des deutschen Seefernaufklärers vom Typ P-3C „Orion“ in Dschibuti an. Damit sind die Arbeiten der letzten Tage zur erneuten Aufnahme des Einsatzflugbetriebes nach der planmäßigen Sommerpause beendet. Am Morgen des 14. September startete das Aufklärungsflugzeug mit dem Rufzeichen „Jester“ zu seinem ersten Einsatzflug.


  • Ein kolumbianischer Kommandosoldat sichert die Landezone auf der Korvette „Erfurt“.

    Übung: Kolumbianische Spezialkräfte auf der „Erfurt“

    Die Anfrage nach Ausbildungsunterstützung der „7 De Agosto“ traf am Vorabend auf der Korvette ein. „Da wir im gleichen Operationsgebiet unterwegs sind, ist es für uns selbstverständlich, die Anfrage zu unterstützen“, so Korvettenkapitän Andreas Kaspar, Kommandant der „Erfurt“.


  • Der Nato Hubschrauber 90 schwebt parallel zur Korvette „Erfurt“.

    Premiere: NH90 landet erstmals auf der „Erfurt“

    Erste Durchfahrt eines deutschen Kriegsschiffes durch den neuen Suez-Kanal, erste Korvette im Atalanta-Einsatz - jetzt kommt noch eine weitere Premiere für die „Erfurt“ dazu: die erstmalige Landung eines NH90 an Bord.


  • In Nordholz wird die „Orion“ zum Start auf die Rollbahn eingewiesen.

    P-3C „Orion“ startet erneut in den Einsatz

    Ein Seefernaufklärer des Typs P-3C „Orion“ startete am 8. September Richtung Dschibuti am Horn von Afrika.


  • Für Kinder berichtet Karl, der Bärenreporter, was die Eltern im Auslandseinsatz tun.

    Karl der Bärenreporter ist wieder da

    Karl hat schon vielen Kindern geholfen. Er zeigt ihnen Bilder. Und er spricht ihre Sprache. Karl erklärt ihnen alles rund um den Auslandseinsatz ihres Papas oder ihrer Mama. Dies macht zwar die Trennung nicht kürzer, aber Karl hilft dabei, Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Karl ist – ein Bär, genauer: ein Bärenreporter.


  • Aufmerksamkeit gefordert: Navigationsausbildung mit dschibutischen Soldaten auf der Brücke der „Erfurt“.

    Die ersten Wochen der „Erfurt“ bei Atalanta

    Erstmals beteiligt sich die Deutsche Marine mit einer Korvette der K130-Klasse am europäischen Atalanta-Einsatz am Horn von Afrika. Hinter der Besatzung der „Magdeburg“, die zurzeit auf der „Erfurt“ unterwegs ist, liegen ereignisreiche Tage auf dem Weg von Limassol ins Einsatzgebiet.


  • Das Heckwasser der „Erfurt“ im Suezkanal.

    Korvette „Erfurt“ passiert neuen Suezkanal

    Zum ersten Mal hat ein deutsches Marineschiff den am 6. August eröffneten neuen Suezkanal passiert. Die Einsatzkorvette „Erfurt“, geführt von Korvettenkapitän Andreas Kaspar mit der Besatzung BRAVO, durchfuhr auf dem Transit ins Einsatzgebiet Atalanta am Horn von Afrika eine der bedeutendsten Schifffahrtsrouten weltweit.


  • Die Korvette „Erfurt“ in tiefblauer See.

    Neuer Auftrag: Korvette „Erfurt“ erstmalig am Horn von Afrika

    Nachdem die Deutsche Marine wegen des Einsatzes zur Aufklärung von Schleusernetzwerken im Mittelmeer (EUNAVFOR MED) die Einsatzplanung ihrer Einheiten kurzfristig anpassen musste, verlegt mit der „Erfurt“ erstmalig eine Korvette der Klasse K130 ans Horn von Afrika, um sich der Operation Atalanta anzuschließen. Sie bleibt dort bis zum März 2016. Der UNIFIL-Einsatz der „Erfurt“ wurde bereits am 27. Juli vom Schnellboot „S80 Hyäne“ übernommen.


nach oben

Trefferseiten  « blättern| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »

Ich bin iM EINsatz

  • Leereintrag
  • Stabsgefreiter Manuel K. bei der Seeraumbeobachtung.

    Seitenwechsel – Als Heeressoldat auf einer Korvette


    Die Farbe seiner Litzen an den Dienstgradschlaufen der Uniform weisen Manuel K. als Angehörigen des Heeres aus. Sein eigentlicher Arbeitsplatz liegt, fernab von der Küste, im nordhessischen Fritzlar. Zurzeit ist der 27-Jährige als Stabsdienstsoldat in der DVUG in Dschibuti eingesetzt. Im Interview schildert er seine Eindrücke und Erlebnisse.


  • Der Rondengänger ruft im Leitstand an und meldet den Fehler.

    Arbeiten im Bauch der „Erfurt“ – die Schiffsbetriebstechniker


    Während einer routinemäßigen Ronde (Überwachungsrundgang) entdeckt einer der Techniker auf der „Erfurt“ bei Atalanta eine Störung am Niederdruckverdichter (ND-Verdichter). Die Störungsbeseitigung übernehmen die Soldaten der Schiffsbetriebstechnik der Korvette.


  • Der Start zum ersten Einsatzflug der P-3C „Orion“.

    Auge am Himmel - P-3C „Orion“ zurück bei Atalanta

    Bei strahlender Sonne kündigt ein sonores Brummen den Start des deutschen Seefernaufklärers vom Typ P-3C „Orion“ in Dschibuti an. Damit sind die Arbeiten der letzten Tage zur erneuten Aufnahme des Einsatzflugbetriebes nach der planmäßigen Sommerpause beendet. Am Morgen des 14. September startete das Aufklärungsflugzeug mit dem Rufzeichen „Jester“ zu seinem ersten Einsatzflug.


  • Ein kolumbianischer Kommandosoldat sichert die Landezone auf der Korvette „Erfurt“.

    Übung: Kolumbianische Spezialkräfte auf der „Erfurt“

    Die Anfrage nach Ausbildungsunterstützung der „7 De Agosto“ traf am Vorabend auf der Korvette ein. „Da wir im gleichen Operationsgebiet unterwegs sind, ist es für uns selbstverständlich, die Anfrage zu unterstützen“, so Korvettenkapitän Andreas Kaspar, Kommandant der „Erfurt“.


  • Der Nato Hubschrauber 90 schwebt parallel zur Korvette „Erfurt“.

    Premiere: NH90 landet erstmals auf der „Erfurt“

    Erste Durchfahrt eines deutschen Kriegsschiffes durch den neuen Suez-Kanal, erste Korvette im Atalanta-Einsatz - jetzt kommt noch eine weitere Premiere für die „Erfurt“ dazu: die erstmalige Landung eines NH90 an Bord.


  • In Nordholz wird die „Orion“ zum Start auf die Rollbahn eingewiesen.

    P-3C „Orion“ startet erneut in den Einsatz

    Ein Seefernaufklärer des Typs P-3C „Orion“ startete am 8. September Richtung Dschibuti am Horn von Afrika.


  • Für Kinder berichtet Karl, der Bärenreporter, was die Eltern im Auslandseinsatz tun.

    Karl der Bärenreporter ist wieder da

    Karl hat schon vielen Kindern geholfen. Er zeigt ihnen Bilder. Und er spricht ihre Sprache. Karl erklärt ihnen alles rund um den Auslandseinsatz ihres Papas oder ihrer Mama. Dies macht zwar die Trennung nicht kürzer, aber Karl hilft dabei, Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Karl ist – ein Bär, genauer: ein Bärenreporter.


  • Aufmerksamkeit gefordert: Navigationsausbildung mit dschibutischen Soldaten auf der Brücke der „Erfurt“.

    Die ersten Wochen der „Erfurt“ bei Atalanta

    Erstmals beteiligt sich die Deutsche Marine mit einer Korvette der K130-Klasse am europäischen Atalanta-Einsatz am Horn von Afrika. Hinter der Besatzung der „Magdeburg“, die zurzeit auf der „Erfurt“ unterwegs ist, liegen ereignisreiche Tage auf dem Weg von Limassol ins Einsatzgebiet.


  • Das Heckwasser der „Erfurt“ im Suezkanal.

    Korvette „Erfurt“ passiert neuen Suezkanal

    Zum ersten Mal hat ein deutsches Marineschiff den am 6. August eröffneten neuen Suezkanal passiert. Die Einsatzkorvette „Erfurt“, geführt von Korvettenkapitän Andreas Kaspar mit der Besatzung BRAVO, durchfuhr auf dem Transit ins Einsatzgebiet Atalanta am Horn von Afrika eine der bedeutendsten Schifffahrtsrouten weltweit.


  • Die Korvette „Erfurt“ in tiefblauer See.

    Neuer Auftrag: Korvette „Erfurt“ erstmalig am Horn von Afrika

    Nachdem die Deutsche Marine wegen des Einsatzes zur Aufklärung von Schleusernetzwerken im Mittelmeer (EUNAVFOR MED) die Einsatzplanung ihrer Einheiten kurzfristig anpassen musste, verlegt mit der „Erfurt“ erstmalig eine Korvette der Klasse K130 ans Horn von Afrika, um sich der Operation Atalanta anzuschließen. Sie bleibt dort bis zum März 2016. Der UNIFIL-Einsatz der „Erfurt“ wurde bereits am 27. Juli vom Schnellboot „S80 Hyäne“ übernommen.


nach oben

Trefferseiten  « blättern| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    einsatz.bundeswehr.de

    www.einsatz.bundeswehr.de

FußFzeile

nach oben

Stand vom: 17.05.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.atalanta.aktuelles