Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Bund der Steuerzahler verbreitet falsche Informationen!  Aktuell drei U-Boote verfügbar!

Drei von sechs U-Booten der Deutschen Marine fahren derzeit zur See. Im nächsten Jahr werden voraussichtlich vier U-Boote zur See fahren.
 
Zum Beitrag

„Die Ostsee ist unser Vorgarten“

Die Ostsee ist „Spielwiese“ für das Manöver Northern Coasts 2018. Das vergleichsweise kleine Binnenmeer hat große strategische Bedeutung für Deutschland und seine Partner in EU und NATO. Dementsprechend planen die Partner ihre jährliche Großübung.
 
Lesen Sie weiter auf bundeswehr.de

Strategische Bedeutung der Ostsee

Parallel zum NATO-Manöver Trident Juncture in Norwegen üben elf Bündnisnationen zusammen mit Schweden und Finnland bei Northern Coasts. Im Mittelpunkt der Übung: die Sicherung der Seewege in der mittleren Ostsee.
 
Lesen Sie weiter auf bundeswehr.de

Standing NATO Maritime Groups

  • Abendstimmung im Hafen von Taranto.

    Standing NATO Maritime Groups


    Bereits im April 1957 unterstellte die Deutsche Marine als erste Bundeswehr-Teilstreitkraft ausgebildete Verbände der NATO. Seitdem beteiligt sich die Marine ständig an multinationalen NATO-Verbänden.


Einsätze der Marine

  • Einsätze der Marine


    Die Marine beteiligt sich weltweit an friedenserhaltenden, stabilisierenden und friedenserzwingenden Operationen. Ob am Horn von Afrika, im Mittelmeer oder vor der Küste des Libanon.


Manöver und Übungen

  • Das aufgetauchte deutsche Uboot „U33“ fährt vor der italienischen Fregatte ITS „Margottini“.

    Manöver und abgeschlossene Einsätze


    Neben den zahlreichen Einsätzen, ist die Marine bei vielen Großmanövern mit Personal und Material vertreten. Das ganze Jahr trainieren Marinesoldaten gemeinsam mit anderen Streitkräften und festigen die internationale Zusammenarbeit.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.11.18 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar