Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Baltic Commanders Conference

Baltic Commanders Conference

Rostock, 26.05.2015.
Am Mittwoch, den 27. Mai 2015, startet zum ersten Mal die zweitägige „Baltic Commanders Conference“ in Rostock. Vizeadmiral Rainer Brinkmann, Stellvertreter des Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, trifft hierzu die Befehlshaber der Flotten der Ostseeanrainerstaaten. Mit der Konferenz soll ein regelmäßig tagendes, regionales Gesprächsforum geschaffen werden.

Das Schnellboot „Gepard“ in See mit gebrochener Welle.

Das Schnellboot „Gepard“ in See (Quelle: Bundeswehr / Medienarchiv)Größere Abbildung anzeigen

Ziel der „Baltic Commanders Conference“ ist es, die Kooperation zwischen den Marinen der Länder im Ostseeraum zu stärken. Auf der diesjährigen Besprechung sollen gemeinsame Interessen identifiziert sowie Möglichkeiten zur multinationalen Kooperation diskutiert werden. Das Spektrum möglicher Projekte in der Zusammenarbeit reicht von Ausbildung und Zertifizierung über gegenseitige Bereitstellung von Plattformen bis hin zu möglicher, zeitlich befristeter Integration von Modulen in Einsätzen. „Die geänderte sicherheitspolitische Lage führt einfach in ganz allgemeiner Hinsicht dazu, dass wir den Ostseeraum neu entdecken müssen", sagt Brinkmann.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C9WVGSP622DIBR