Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Seeschlepper „Wangerooge“ unter neuem Kommando

Seeschlepper „Wangerooge“ unter neuem Kommando

Wilhelmshaven, 08.03.2018.

Am Vormittag des 8. März fand der Kommandowechsel auf dem Seeschlepper „Wangerooge“ im Marinestützpunkt Wilhelmshaven statt. Kapitän Bernhard Beck übergab das Kommando über die „Wangerooge“ an Kapitän Lutz Lücken

Drei Männer in Marineuniform blicken lächelnd in die Kamera und reichen sich symbolisch die Hand.
(v.l.n.r.) Kapitän Lutz Lücken, Kapitän zur See Andre Dirks und Kapitän Bernhard Beck (Quelle: 2018 Bundeswehr / Kim Brakensiek)Größere Abbildung anzeigen

Die „Wangerooge“ ist ein Hochseeschlepper, der hauptsächlich zum Open Sea Survival Training (OSST), aber auch bei Hochseeschleppvorgängen eingesetzt wird. Im April 2018 feiert das Boot, das immer mit zivilem Personal zu See fährt, sein 50-jähriges Bestehen.  Dieses Jubiläum wird der Seeschlepper unter dem Kommando von Kapitän Lücken erleben: „Ich freue mich auf die Herausforderung als Kapitän der „Wangerooge“. Aber auch die heimatnahe Verwendung, bei der ich trotzdem noch zur See fahren kann ist mir herzlich willkommen.

Zwei Männer reichen sich die Hand, während im Hintergrund mehrere Männer stehen.
Kapitän Beck verabschiedet sich von seiner Besatzung (Quelle: 2018 Bundeswehr / Kim Brakensiek)Größere Abbildung anzeigen

Unter der Leitung des Kommandeurs des Trossgeschwader, Kapitän zur See Andre Dirks, verabschiedete sich Beck: „Meine Seefahrtszeit ist jetzt vorüber, vielen Dank an meine Besatzung für die vielen tollen Jahre an Bord".

Infobox
Beim Open Sea Survival Training werden Piloten und anderes Flugpersonal auf das Notlanden mit einem Schleudersitz oder Fallschirm im Wasser vorbereitet. Die Teilnehmer werden kurz an Fallschirmgurten durch das Wasser gezogen, vergleichbar mit der Situation bei  einem landenden Fallschirm. Hier gilt es sich  aus den Gurten zu befreien und eine Rettungsweste zu aktivieren. Anschließend schwimmen die Piloten zu einer Rettungsinsel. Die Übung findet in der deutschen Bucht im Frühjahr und Dezember statt.

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.03.18 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAWNHE7509DIBR