Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Archiv > Das Jahr 2016 > April 

Artikel April 2016

Artikel April 2016

  • Leereintrag
  • Karte des Einsatzgebietes der Operation Atalanta.

    Operation Atalanta: Seenotrettung im Golf von Aden


    Am 27. und am 28. April informierte ein Flugzeug im Golf von Aden über ein offenbar manövrierunfähiges Boot. Ein deutscher Seefernaufklärer, der im Rahmen der Operation ATALANTA des europäischen Anti-Piraterieverbands (EUNAVFOR SOM) im Golf von Aden eingesetzt ist, bestätigte am Mittag des 28.04.2016 die Vermutung.


  • Sonnenaufgang an Bord einer deutschen Einheit.

    Internationale Kooperation: Im scharfen Schuss vor der Küste Norwegens


    Im Seegebiet vor Andenes findet seit dem 18. April ein zwölftägiges Manöver in Kooperation mit der norwegischen Marine statt. Bei dem mit neustem Systemen ausgestattete Andoya Test Center führten die Fregatten „Sachsen“ und „Mecklenburg-Vorpommern“ sowie die Korvette „Oldenburg“ ein Flugkörperschießen durch. Es entstanden dabei nicht nur umfassende Daten, sondern auch atemberaubende Bilder.


  • Die 15 jährige Fiedes Richter am Steuer.

    Girls‘ Day 2016 – Spannende Eindrücke zum Mädchen-Zukunftstag


    Bereits zum 16. Mal öffnete die Marine ihre Kasernentore für Schülerinnen ab der 9. Klasse. Im Rahmen des Girls' Day 2016 erhielten die jungen Mädchen am 28. April einen Einblick in die facettenreiche Welt der maritimen Verwendungsbereiche. In einer Bildergalerie zeigen wir Ihnen ihre Erlebnisse am Mädchen-Zukunftstag.


  • Drei Personen vor dem Modell der Fregatte F125.

    Übergabe des Schiffsmodells Fregatte F 125 an das Marineunterstützungskommando


    Am 27. April wechselte das 1:100-Schiffsmodell der Fregattenklasse F 125 von der Firma Thyssen Krupp den Besitzer und wurde an das Marineunterstützungskommando übergeben.


  • Die Besucherdelegation vor dem Gedenkstein „U-Hai“ am Ausbildungszentrum Uboote in Eckernförde.

    US-amerikanischer Marineattaché zu Besuch in Eckernförde


    Im Rahmen seines Besuches bei der Deutschen Marine besichtigte der amerikanische Marineattaché an der US-Botschaft in Berlin, Captain (Kapitän zur See) William “Wade” McConvey, am 28. April das 1. Ubootgeschwader sowie das Seebataillon im Marinestützpunkt Eckernförde.


  • Die Beschaffung der Korvette der Klasse 130 ist abgeschlossen und wurde letztmalig in den Rüstungsbericht aufgenommen.

    Bundestag erhält dritten Bericht zu Rüstungsangelegenheiten


    Das Verteidigungsministerium hat dem Deutschen Bundestag am 28. April den aktuellen Bericht zu Rüstungsangelegenheiten zukommen lassen. Der Bericht dokumentiert den Anspruch des Ministeriums, das Rüstungswesen der Streitkräfte moderner, transparenter und effizienter zu machen.


  • Oberbootsmann Steffen M. (li.) und Obermaat Jan H. neben dem „Gelben Band“.

    „Gelbes Band“ reicht von Hessen bis ins Mittelmeer


    Das „Gelbe Band“ symbolisiert eine Brücke zwischen den Einsatzorten der deutschen Soldaten und der Heimat. Besonders für die Besatzung auf Schiffen ist das Gefühl der Verbundenheit während der langen Abwesenheiten auf See sehr wichtig. Kürzlich erhielt die Besatzung des Einsatzgruppenversorgers „Frankfurt am Main“ ein „Gelbes Band“ aus Hessen.


  • Die Fregatte „Sachsen“ im norwegischen Fjord.

    Feuer auf Eis
    Fregatte „Sachsen“ beendet Flugkörperschießen in Norwegen


    Letztes Flugkörperschießen absolviert: Die Fregatte „Sachsen“ führte im Rahmen der zwölftägigen Übung Andoya, im Seegebiet von Andenes, ein letztes Flugkörperschießen durch. Dabei wurden alle Zieldrohnen erfolgreich aufgefasst und zerstört. An vier Schießtagen verließen insgesamt 18 Flugkörper die Starter der Fregatte.


  • 1982: Taufe und Stapellauf der Fregatte „Karlsruhe“ - in Dienst gestellt: 1984.

    32 Jahre „Karlsruhe“ – Eine Fregatte feiert Geburtstag


    Nach der Indienststellung im Jahr 1984 bestritt die Fregatte „Karlsruhe“ zahlreiche Einsätze und bewies eindrucksvoll ihre Einsatzfähigkeit. Momentan beteiligt sie sich an der Operation Sophia und ist unmittelbar für die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeerraum verantwortlich. Rückblickend haben wir für Sie eine kleine Bildergalerie vorbereitet.


  • Kommandant, Kapitänleutnant Philipp Klimmek, auf der Brücke.

    Der neue „Alte“ - Jobportrait über den Kommandant Minentauchereinsatzboot


    Wie wird man eigentlich Kommandant auf einem Minentauchereinsatzboot? Redakteurin Bootsmann Jule Peltzer begleitete Kapitänleutnant Philipp Klimmek auf seiner ersten Fahrt als Kommandant der „Bad Rappenau“ und erfuhr dabei eine Menge über seinen spannenden Werdegang in der Marine.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 04.07.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.archiv.jahr2016.april