Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Abgeschlossene Einsätze und Manöver > BALTOPS 2015 - 14 Nationen üben in der Ostsee

BALTOPS 2015 - 14 Nationen üben in der Ostsee

Das Wappen der multinationalen Übung BALTOPS vom Jahr 2015.

Wappen des Manövers BALTOPS 2015 (Quelle: Baltops)

Rostock, 04.06.2015.
Vom 4. bis 20. Juni findet zum 43. Mal das multinationale Manöver BALTOPS statt. Das jährlich stattfindende Großmanöver, an denen sich ca. 50 Schiffe und 60 Luftfahrzeuge aus 14 internationalen Marinen beteiligen wird von Vizeadmiral James G. Foggo, dem stellvertretenden Befehlshaber U.S. Naval Forces Europe geführt.

Beginnen wird diese Übung mit einer gemeinsamen Hafenphase in Gdingen in Polen. Nach einer intensiven Seephase im Seegebiet um die dänische Insel Bornholm wird die Übung am 19. Juni pünktlich zum Start der Kieler Woche ihren Abschluss mit dem Einlaufen in den Kieler Marinestützpunkt finden.

Die Deutsche Marine beteiligt sich neben der Fregatte „Lübeck“ und der Korvette „Braunschweig“ mit den Schnellbooten „Hermelin“ und „Wiesel“, dem Tender „Donau“ und Hohlstablenkboot „Auerbach/Oberpfalz“ an dieser Übung. Aus der Luft unterstützt eine P-3C „Orion“.

BALTOPS ist ein multinationales, fast schon traditionsreiches Manöver. Die Anfänge reichen bis in das Jahr 1971 zurück. Das Gewinnen von gegenseitigem Verständnis und die Verbesserung der Koordination zwischen den am Manöver beteiligten Ländern (Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Litauen, Niederlande, Lettland, Norwegen, Polen, Schweden, Großbritannien und die USA) sind die vorrangigen Ziele. Die Marinen und Luftwaffen der NATO-Staaten und der Partnership for Peace (PfP) Nationen üben gemeinsam. Schwerpunkt ist hierbei die Interoperabilität der teilnehmenden Streitkräfte sowie der Ausbau der maritimen Sicherheit und Stabilität.

Vom 4. bis 20. Juni findet zum 43. Mal das multinationale Manöver BALTOPS statt. Das jährlich stattfindende Großmanöver, an denen sich ca. 50 Schiffe und 60 Luftfahrzeuge aus 14 internationalen Marinen beteiligen wird von Vizeadmiral James G. Foggo, dem stellvertretenden Befehlshaber U.S. Naval Forces Europe geführt.


  • P-3C „Orion“ steht auf dem Flugfeld.

    P-3C „Orion“ verstärkt BALTOPS

    Zu den 60 Luftfahrzeugen aus 14 internationalen Marinen, die sich an dem multinationalen Manöver BALTOPS beteiligen, zählt auch das Marinefliegergeschwader 3 aus Nordholz mit einer P-3C „Orion“.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.abgeschlossene&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C9X6HBS993DIBR