Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Horn von Afrika (Atalanta) > Berichte 

Berichte aus dem Einsatz

Aktuelle Informationen rund um den Atalanta-Einsatz finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt des Einsatzführungskommandos. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Leereintrag
  • Die P-3C „Orion“ ist zurück am Horn von Afrika.

    Seefernaufklärer zurück am Horn von Afrika


    Nach einer fast dreimonatigen Unterbrechung ist die P-3C „Orion“ zurück bei Atalanta. Mitte Juni hatten die Soldaten des Marinefliegergeschwaders 3 „Graf Zeppelin“ aus Nordholz das Einsatzgebiet planmäßig aufgrund des bevorstehenden Monsuns verlassen.


  • Fregatte „Bayern“ wird in ihren Heimathafen geschleppt.

    Fregatte „Bayern“ kehrt von Operation Atalanta zurück


    Am 20. August kehrte die Fregatte „Bayern“ nach fast einem halben Jahr im Einsatz bei der EU-geführten Operation Atalanta in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Die „Bayern“ beendete mit ihrem Einlaufen vorerst die deutsche Beteiligung an dieser Operation. Anfang März machte sich die Fregatte auf den Weg die Operation als Flaggschiff, unter der Führung von Flottillenadmiral Jan Christian Kaack, anzuleiten.


  • Betriebsstofftanker „Spessart“ auf hoher See.

    14.000 Tonnen am Haken


    Schiffe in Seenot kommen den Marine-Soldaten zum Glück nicht täglich vor die Augen. Dennoch müssen Manöver dieser Art routiniert ablaufen. Denn jeder noch so kleine Fehler kann fatale Folgen für alle Beteiligten haben. Um diesem vorzubeugen üben unsere Soldaten für den Ernstfall. Jeder Handgriff sitzt und gemeinsam mit der Fregatte „Bayern“ und dem Betriebsstofftransporter „Spessart“ bilden sie ein starkes und gut ausgebildetes Team.


  • Flottillenadmiral Jan C. Kaack sprach den Soldaten seinen Dank aus und verlieh an sechs Soldaten die Einsatzmedaille in Silber.

    Übergabe bei Atalanta: „Zwei Fliegen mit einer Klappe“


    Nachdem Flottillenadmiral Jan C. Kaack am Vormittag das internationale Kommando über die Operation Atalanta an den niederländischen Commodore René Luyckx übergab, fand am Nachmittag der nationale Führungswechsel in Dschibuti statt.


  • Nachtschicht auf der Brücke: Zur besseren Sicht werden alle Lichter und Monitore abgedunkelt.

    Fregatte „Bayern“: Nachtschicht auf der Brücke


    Die Fregatte „Bayern“ überwacht seit rund vier Monaten das Seegebiet am Horn von Afrika im Rahmen der Operation Atalanta. Dafür sind die Brücke, die Operationszentrale sowie der Leitstand rund um die Uhr besetzt. Auf der Brücke wechseln sich dafür drei Seewachen ab. Die erste Seewache, welche von Oberleutnant zur See Johanna K. geleitet wird, hat heute Frühschicht.


  • Obermaat Dennis M. fährt als IT-Systembetreuungsmaat auf der Fregatte „Bayern“ zur See.

    Ich bin iM EINsatz: Der Mann mit dem richtigen Draht


    Von Afrika bis nach Afghanistan, auf zwei Weltmeeren und über Syrien: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Brigadegeneral Wolfgang Richter wird mit militärischen Ehren an Bord willkommen geheißen.

    Qualitätsmanagement im Einsatz


    Brigadegeneral Wolfgang Richter hat Augen und Ohren ganz nah an der Truppe, denn er ist Beauftragter für Erziehung und Ausbildung des Generalinspekteurs der Bundeswehr. Mehrmals im Jahr besucht er dafür die Soldaten in ihren Heimatstandorten und auch im Einsatz.


  • Die „Killertomate“ wird vom Hubschrauberlandedeck aus von vier Soldaten zu Wasser gelassen.

    Fregatte „Bayern“: Schießübungen im Golf von Aden


    Die Fregatte „Bayern“ ist seit mehr als vier Monaten Teil der EU-Operation Atalanta am Horn von Afrika. Zu Übungszwecken wird dem Schiff heute ein Schießgebiet im Golf von Aden zugewiesen. Um auf ein Ziel schießen zu können, wird ein Übungsziel, die sogenannte „Killertomate“, ins Meer geworfen.


  • Mit roten Kellen winkt der Flugdeckoffizier den Hubschrauber ein.

    Hubschrauber auf der „Bayern“ – „Flugbetrieb ist nie zur Übung“


    Die Operation Atalanta vor Somalia steht seit Ende März unter der Führung von Flottillenadmiral Jan C. Kaack. Er und sein internationaler Stab agieren dabei auf dem Flaggschiff, der Fregatte „Bayern“. Zum Marineverband zählen derzeit vier Schiffe und ein Aufklärungsflugzeug, zusätzlich befinden sich zwei Hubschrauber und ein unbemanntes Luftfahrzeug an Bord dieser Schiffe.


  • Die „Bayern“ hat aufgeschlossen, das RAS-Manöver kann beginnen.

    „Bayern“ und „Spessart“ – Einmal Volltanken bitte


    Die Fregatte „Bayern“ und der Betriebsstofftransporter „Spessart“ sind zurzeit bei Atalanta am Horn von Afrika eingesetzt. Das Einsatzgebiet hat etwa die 1,5-fache Größe Europas. Um die Präsenz der beteiligten Marineschiffe in See zu erhöhen, werden sie vom deutschen Betriebsstofftransporter versorgt. Jetzt stand ein solches RAS-Manöver mit der „Bayern“ an.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »

Ich bin iM EINsatz

  • Leereintrag
  • Fregatte „Bayern“ wird in ihren Heimathafen geschleppt.

    Fregatte „Bayern“ kehrt von Operation Atalanta zurück


    Am 20. August kehrte die Fregatte „Bayern“ nach fast einem halben Jahr im Einsatz bei der EU-geführten Operation Atalanta in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Die „Bayern“ beendete mit ihrem Einlaufen vorerst die deutsche Beteiligung an dieser Operation. Anfang März machte sich die Fregatte auf den Weg die Operation als Flaggschiff, unter der Führung von Flottillenadmiral Jan Christian Kaack, anzuleiten.


  • Obermaat Dennis M. fährt als IT-Systembetreuungsmaat auf der Fregatte „Bayern“ zur See.

    Ich bin iM EINsatz: Der Mann mit dem richtigen Draht


    Von Afrika bis nach Afghanistan, auf zwei Weltmeeren und über Syrien: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Obermaat Christian P. ist Schiffsbetriebstechniker auf der „Bayern“.

    Ich bin iM EINsatz: Nach 26 Jahren zurück bei der Marine


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Bei der Annäherung von unbekannten Booten besetzt Ronny S. den Ausguck und das Maschinengewehr.

    Ich bin iM EINsatz: „Man sieht, was jeder Einzelne leistet.“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Leutnant zur See Philipp E. ist auf der Brücke der „Erfurt“ in der Ausbildung zum Wachoffizier.

    Ich bin iM EINsatz: Aller Anfang ist nicht schwer


    Von Afrika bis nach Afghanistan, auf zwei Weltmeeren und über Syrien: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Obermaat E. sitzt an seinem Platz in der Operationszentrale der „Erfurt“.

    Ich bin iM EINsatz: Als Operationsdienstmaat auf der „Erfurt“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen deutschen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Oberleutnant zur See Ahmed G. auf der Brücke der „Erfurt“.

    Ich bin iM EINsatz: Vor der Küste der alten Heimat


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Anlegemanöver - Leutnant zur See Katja B. fuhr als zweiter Navigationsoffizier auf der „Erfurt“.

    Ich bin iM EINsatz „Uni. Marine. Einsatz.“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • An Bord der Fregatte „Bayern“.

    Ich bin iM EINsatz: „Kein Meer ohne das Verlassen der Küste“

    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Oberfeldwebel Undine K. prüft täglich das Beatmungsgerät.

    Ich bin iM EINsatz: Aus Hamburg auf die „Lübeck“ – Als Krankenschwester auf hoher See

    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In zahlreichen Einsatzgebieten leisten deutsche Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | blättern »


  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    einsatz.bundeswehr.de

    www.einsatz.bundeswehr.de

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.09.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.atalanta.aktuelles