Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Syrien (Operation Inherent Resolve/Counter Daesh) > Fregatte Augsburg kehrt vom Einsatz im Mittelmeer zurück

Fregatte „Augsburg“ kehrt vom Einsatz im Mittelmeer zurück

Wilhelmshaven, 24.03.2016.
Nach 126 Tagen im Einsatz kehrte ist die Fregatte „Augsburg“ am 24. März in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Jörg Mascow sind die Männer und Frauen der „Augsburg“ am 20. November letzten Jahres aus Wilhelmshaven ausgelaufen, um zusammen mit dem Einsatzgruppenversorger „Berlin“ den deutschen Beitrag zu EUNAVFOR MED zu leisten.

Offiziere stehen an Oberdeck beim Einlaufen der Fregatte „Augsburg“.

Offiziere stehen an Oberdeck beim Einlaufen (Quelle: 2016 Bundeswehr / Annika Schmidt)Größere Abbildung anzeigen

Anfang Dezember änderte sich jedoch kurzfristig ihr Auftrag. Die „Augsburg“ sollte fortan den französischen Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ begleiten und bei der Operation Counter Daesh, gegen den „Islamischen Staat“, unterstützen. Fregattenkapitän Jörg Mascow resümiert: „Die jüngst zurückliegende Seefahrt war eine sehr fordernde Zeit, auf die die Besatzung mit viel Flexibilität und weit überdurchschnittlichem Engagement reagiert hat. Die Fregatte ,Augsburg‘ konnte einen wichtigen Beitrag zum Schutz des französischen Flugzeugträgers leisten und Frankreich als unseren Partner in Europa zuverlässig unterstützen. Ein spannender Einsatz, der viele unvergessliche Augenblicke bot. Direkt hinter einem Flugzeugträger zu stehen, nur einen Kilometer entfernt achteraus, und die Jets starten und landen zu sehen, kennt man sonst nur aus Kinofilmen, wie ,Top Gun‘.“

Marinesoldat nimmt nach langer Seefahrt erfreut sein Kind in den Arm.

Marinesoldat nimmt nach langer Seefahrt erfreut sein Kind in den Arm (Quelle: 2016 Bundeswehr / Juri Bosse)Größere Abbildung anzeigen

Besonders beeindruckt war der Kommandant der Fregatte von seiner Besatzung. „Meine Mannschaft war sich ihres Auftrages und der Tragweite an der Seite Frankreichs zu stehen zu jeder Zeit bewusst. Es erfüllte sie auch ein wenig mit Stolz. Innerhalb von nur vier Tagen haben wir das Schiff umgerüstet und die Einsatzbereitschaft für diesen Einsatz hergestellt. Meiner unermüdlichen und hoch motivierten Besatzung möchte ich großen Respekt, Lob sowie Anerkennung für die geleistete Arbeit aussprechen“, betonte er Mascow. Die Besatzung hat während ihres viermonatigen Einsatzes ca. 23.000 Seemeilen zurückgelegt, was umgerechnet etwas mehr als einer Erdumrundung entspricht.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.counterdaesh&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CA8BFE6304DIBR