Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (EU-Einsatz) > Berichte 

Berichte aus dem Einsatz

Aktuelle Informationen rund um den EU-Einsatz im Mittelmeer finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt der Bundeswehr. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Leereintrag
  • Schwitzen auf engstem Raum: Das Workout auf dem Flugdeck verlangt den Teilnehmern alles ab

    Fit an Bord – Teil I: Sport auf dem Flugdeck


    Der Dienst an Bord des Tenders „Rhein“ verlangt seiner Besatzung schon einiges ab. Mit Blick auf den Schichtdienst, das Klima und die Enge im Einsatz könnte man da durchaus von einem „heißen Job“ sprechen. Wie gut, dass es da einen Ausgleich gibt.


  • Bei gesundheitlichen Problemen führt der Weg zum Schiffsarzt.

    Fit an Bord – Teil II: Gesund durch den Alltag


    Der Dienst an Bord des Tenders „Rhein“ verlangt seiner Besatzung schon einiges ab. Mit Blick auf den Schichtdienst, das Klima und die Enge im Einsatz kann es schon einmal vorkommen, dass „Mann“ krank wird. In diesem Fall steht die Schiffsärztin mit Rat und Tat zur Seite.


  • Ein Soldat mit dem gebrochenen Bein wird im Lazerett versorgt, um ihne herum die drei Soldaten die ihn versorgen.

    Operation Sophia: Tender übt Notverfahren


    Seit Ende März befindet sich der Tender „Rhein“ für die Mission Sophia im Mittelmeer. Doch auch im Einsatz müssen Notverfahren wie die Leck- oder Brandabwehr trainiert werden. Dabei kommt es auf jedes Besatzungsmitglied an, denn der Schadensfall ist unberechenbar.


  • Am Karsamstag wurde die Besatzung an ihre Belastungsgrenzen gebracht, 1181 Personen wurde innerhalb von 14 Stunden gerettet.

    100 Tage Operation Sophia – Bilanz des Kontingentführers


    In den ersten 100 Tagen im Einsatz leistete die Besatzung des Tenders „Rhein“ Beachtliches: Rettung von über 1.100 Menschen an einem Tag und Beschlagnahmung von unzähligen Waffen und Munition durch das litauische Boarding-Team.


  • Oberbootsmann Florian L. gibt etwas über die Schiffslautsprecheranlage bekannt.

    Ich bin iM EINsatz: Berater für nautische Sicherheit


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Die vier Feldjäger stehen vor der Schiffsglocke auf dem Tender „Rhein“.

    Sicherheit an Bord: Feldjäger bei der Flüchtlingsrettung


    Die Militärpolizisten der Bundeswehr sind in ganz Deutschland stationiert und leisten auch in den Einsatzgebieten ihren Dienst. Deutlich seltener trifft man die Feldjäger dagegen an Bord an. Doch was machen Feldjäger auf einem Marineschiff im Einsatz?


  • Obermaat Kai L. blickte bereits auf viele Jahre Berufserfahrung zurück, ehe er den Schritt zur Deutschen Marine wagte.

    Ich bin iM EINsatz: Ein vielseitiger Job – Als 11er auf dem Tender „Rhein“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst.


  • Der EU-Einsatz umfasst die Bekämpfung von Schleusern sowie die Rettung von Menschen in Seenot.

    Operation Sophia soll fortgesetzt werden


    Das Bundeskabinett hat am 24. Mai die Verlängerung der Mission EUNAVFOR MED Sophia beschlossen. Nach dem Willen der Regierung soll der Einsatz der Bundeswehr im Mittelmeer um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2018 verlängert werden. Der Deutsche Bundestag muss darüber noch beraten und abstimmen.


  • Oberstabsgefreiter Morten L. auf dem Oberdeck des Tenders „Rhein“.

    Ich bin iM EINsatz: Schiffsbetriebstechniker – vom Antrieb bis zur Brandbekämpfung


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst.


  • Nur im Team kann man funktionieren, jeder hat seine Aufgabe.

    Operation Sophia: Pasiruošti abordažui – Klarmachen zum Boarding auf Litauisch


    An Bord des deutschen Tenders Rhein arbeiten fast einhundert Menschen. Gemeinsam bilden sie das fünfte deutsche Einsatzkontingent bei der EU-Mission Sophia.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »

Ich bin iM EINsatz

  • Leereintrag
  • Oberstabsgefreiter Morten L. auf dem Oberdeck des Tenders „Rhein“.

    Ich bin iM EINsatz: Schiffsbetriebstechniker – vom Antrieb bis zur Brandbekämpfung


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst.


  • Korvettenkapitän Björn Fischer nimm die Urkunde im Namen der gesamten Besatzung entgegen.

    273 Flüchtlinge an nur einem Tag gerettet: Ehrung der „Datteln“ durch die DGzRS


    Ein im wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichneter“ Hilfseinsatz! Am 5. September rettete das Minenjagdboot „Datteln“ vor der lybischen Küste 273 Flüchtlinge an einem einzigen Tag. Diesen „vorbildlichen und mit großem seemännischen Geschick geführten Einsatz“ im Rahmen der EU-Operation Sophia würdigte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am 14. Dezember in ihrer Zentrale in Bremen. Auch der Kommandant, Korvettenkapitän Björn Fischer, war voll des Lobes: „Ich bin sehr stolz darauf, dass ich während dieses Einsatzes Kommandant dieser Besatzung sein durfte!“


  • Oberbootsmann Rudolf W. ist der Hubschrauberleitmeister auf der Fregatte „Mecklenburg Vorpommern“.

    Ich bin iM EINsatz: Der Hubschrauberleitmeister der MVP


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Freude am Job – Hauptgefreiter Raphael S. ist Seefahrer mit Leib und Seele.

    Ich bin iM EINsatz: Seefahrer mit Leib und Seele


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Kapitänleutnant Georg B. auf dem Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“.

    Ich bin iM EINsatz: „Der Mann, der die Marine erfand.“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Hauptbootsmann Mario B. malt ein Herz für deine Frau zum 13ten Hochzeitstag an die Fensterscheibe.

    Ich bin iM EINsatz: Signale von der „Frankfurt am Main“ – heute auch nach Hause


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Obermaat Lisa W. an ihrem Arbeitsplatz.

    Ich bin iM EINsatz: Als IT-Meister an Bord der „Frankfurt am Main“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Militärseelsorger Bernhard Jacobi auf dem EGV „Frankfurt am Main“: „Es bewegt mich, wie viel Vertrauen man mir schenkt.“

    Ich bin iM EINsatz: „Für mich zählt allein der Mensch.“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Ein Teil des Teams der OPZ der „Frankfurt am Main“.

    Wir sind iM EINsatz: Das „Team OPZ“ der „Frankfurt am Main“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Die zwölfköpfige Crew der Ersten Seewache des EGV „Frankfurt am Main“.

    Wir sind iM EINsatz: Die Erste Seewache der „Frankfurt am Main“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | blättern »


  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    EU-Einsatz im Mittelmeer

    Banner

    Internationale Kooperation

    Banner

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.03.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.mittelmeer.berichte