Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (EU-Einsatz) > Berichte > Operation Sophia: Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ rettet 102 Menschen aus SeenotAC

Operation Sophia: Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ rettet 102 Menschen aus Seenot

Ein Schlepperboot wird von der Marine geborgen.
Flüchtlinge werden in Sciherheit gebracht (Quelle: 2015 Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen
In See, 15.12.2017.

Am Vormittag des 13. Dezember hat ein Aufklärungsflugzeug der EUNAVFOR MED Operation Sophia ein Schlauchboot mit über 100 Personen nördlich Tripolis erfasst. Die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern” wurde durch das Hauptquartier in Rom beauftragt, zum Havaristen zu fahren und die in Seenot geratenen Personen aufzunehmen.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.12.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.mittelmeer.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAU3DNZ843DIBR