Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (EU-Einsatz) > Berichte > Fregatte “Mecklenburg-Vorpommern“ im Kampf gegen Schleusernetzwerke

Fregatte “Mecklenburg-Vorpommern“ im Kampf gegen Schleusernetzwerke

Wilhelmshaven, 08.08.2017.

Am Montag, den 7. August, hat die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ ihren Heimathafen verlassen, um am Einsatz EUNAVFOR MED Operation „Sophia“ teilzunehmen.

Die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ läuft aus.
Die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ läuft aus (Quelle: 2017 Bundeswehr / Leon Rodewald)Größere Abbildung anzeigen

Bereits im Vorjahr hat die Besatzung einige Erfahrungen in diesem Einsatz sammeln können. „Der Kernauftrag bleibt die Bekämpfung der Schleusernetzwerke“, betonte Fregattenkapitän Christian Schultze, Kommandant der „Mecklenburg-Vorpommern“. Dieses Mal wird die Besatzung zusätzlich durch ein slowakisches Boardingteam verstärkt.
Die Besatzung der Fregatte wird neben ihren Familien und Freunden auch vom Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses im Bundesrat, Herrn Lorenz Caffier, verabschiedet. Nach einem Gespräch mit dem Kommandanten über den bevorstehenden Einsatz, wird es auf dem Flugdeck ein Zusammentreffen mit der Besatzung geben. Im Anschluss wird Minister Caffier in seiner Funktion als stellvertretender Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, der Besatzung die Landesflagge überreichen.

Mehrere Angehörige Winken den Soldaten auf der „Mecklenburg-Vorpommern“ im Hintergung.
Auch der kleine Sohnemann auf den Schultern von Papa winkt fleißig seinen liebsten auf der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ (Quelle: 2017 Bundeswehr / Leon Rodewald)Größere Abbildung anzeigen

Die Soldatinnen und Soldaten werden fast ein halbes Jahr im Einsatz bleiben, bevor es zurück nach Deutschland geht. Fregattenkapitän Schultze ist sich jedoch sicher, dass die Besatzung gut auf die lange Trennung von den Angehörigen vorbereitet ist: „Die Abwesenheitszeit von knapp sechs Monaten wird eine herausfordernde Zeit für die Besatzung, die aufgrund der sehr guten Stimmung an Bord von uns gemeistert werden wird.“


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.11.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.mittelmeer.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAQ29QR845DIBR