Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Ständige Natoverbände > SNMG 2 > Unterstützung in der Ägäis > Kontingentführerwechsel in der Ägäis

Kontingentführerwechsel in der Ägäis

Die Übergabe erfolgte im Hafen von Piräus.

Die Übergabe erfolgte im Hafen von Piräus (Quelle: 2017 Bundeswehr / Pia Schotte)

Piräus, 06.10.2017

Am Freitag, den 6. Oktober übergab Kapitän zur See Christoph Mecke das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent zur Unterstützung der NATO-Aktivität in der Ägäis von Kapitän zur See Guido Brach an Kapitän zur See Michael Gemein. Brach hatte das Kommando über die deutschen Soldaten seit 29.06.17 inne. Die Zeremonie fand an Bord der deutschen Fregatte „Lübeck“ im Hafen von Piräus/Athen statt. Die Fregatte „Lübeck“ ist Teil des Ständigen NATO Einsatzverbandes SNMG 2 im östlichen Mittelmeer.

Lesen Sie weiter auf einsatz.bundeswehr.de


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.01.18 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.sng.snmg2.aegaeis&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CARY9JB385DIBR