Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Ständige Natoverbände > SNMG 2 > Berichte 

Berichte aus dem NATO-Verband


  • Leereintrag
  • Mehr als „nur“ ein Militärgeistlicher – Pfarrer Kamp auf der „De Ruyter“.

    Ägäis: Der Mönch an Bord


    Schenkt man Umfragen glauben, gelten die Niederlande als das ungläubigste Land Europas. Fast die Hälfte der dortigen Bevölkerung soll sich keiner Religionsgemeinschaft zugehörig fühlen. Trotzdem gibt es an Bord der Fregatte „De Ruyter“, dem Flaggschiff der „Standing NATO Maritime Group 2“, einen Militärgeistlichen. Wie passt das zusammen?


  • Portrait von Oberleutnant zur See Lasse R. ist Offizier.

    Wie es ist, Vegetarier auf einem Kriegsschiff zu sein


    Soldaten gelten gemeinhin als harte Typen: Sie sind uniformiert, kräftig, trainiert und jederzeit einsatzbereit. Dass es beim Militär auch überzeugte Vegetarier gibt, scheint nicht in dieses Bild zu passen. Provokant gefragt: Sind nicht alle Leute, die bereit sind, ein Gewehr in die Hand zu nehmen, auch Fleischesser?


  • König Willem-Alexander beobachtet auf der Brücke der „De Ruyter“ eine Übung.

    Heute ein König


    Große Ehre für das Flaggschiff der „Standing NATO Maritime Group 2“: In der vergangenen Woche stattete Seine Majestät der König der Niederlande, Willem-Alexander van Oranje, der „De Ruyter“ einen zweitägigen Arbeitsbesuch ab. An Bord erhielt er einen Eindruck von Schiff und Besatzung. Dabei traf er auch auf Flottillenadmiral Kay-Achim Schönbach, den deutschen Kommandeur der SNMG2.


  • Kapitänleutnant Karolin Z. ist als Austauschoffizier schon länger auf der niederländischen „De Ruyter“.

    Ich bin iM EINsatz: Als Austauschoffizier auf der „De Ruyter


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen vor.


  • Fregattenkapitän Ulrich A. ist seit 38 Jahren bei der Marine – aktuell als Mitglied des Stabs der „Standing NATO Maritime Group 2“ in der Ägäis.

    Ich bin iM EINsatz: Der „Salzbuckel“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Korvettenkapitän Viktoras P.: „Ich bin das erste Mal an Bord einer niederländischen Fregatte.“

    Von der Ostsee ins Ägäische Meer


    Schaut man sich die Uniformen der internationalen Soldaten der „Standing NATO Maritime Group 2“ an, fällt sofort auf, dass die Farben Dunkelbau und Khaki klar dominieren. Einer, der sich dieser beiden Gruppen nicht zuordnen lässt, ist Viktoras P. Dabei ist seine blaue Flecktarn-Uniform nicht das Einzige, was den Marineoffizier im aktuellen NATO-Einsatz in der Ägäis besonders macht.


  • Das Kombüsenteam auf der niederländischen Fregatte beim Kochen.

    Der „Blauwe Hap“


    Wenn Nasi Goreng, Ajam panggang und Pepsan ikan auf der Speisekarte stehen, befindet man sich entweder in einem asiatischen Restaurant oder auf einem niederländischen Kriegsschiff. Klingt komisch, ist aber so. Zweimal in der Woche, immer mittwochs und sonntags, wird in der „Koninklijken Marine“ mittags traditionell indonesisches Essen serviert.


  • Admiral Schönbach mit seinem amerikanischen Chef des Stabes, Commander Victor S., in der Nock der „De Ruyter“, dem niederländischen Flaggschiff der SNMG2.

    Ich bin iM EINsatz: Der Kommandeur


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Die niederländische „De Ruyter“ ist seit dem 1. September das Flaggschiff der Standing NATO Maritime Group 2.

    Ein Stab zieht um – Teil 2: Die ersten Tage bei den Niederländern


    Zwei Wochen ist es her, dass Flottillenadmiral Kay-Achim Schönbach und sein Stab von der Fregatte „Karlsruhe“ auf die „De Ruyter“ wechselten. Es ist das erste Mal, dass ein von deutscher Seite geführter Stab von Bord eines ausländischen Kriegsschiffs agiert. Nach etwas mehr als einer Woche Seefahrt ist es Zeit, ein erstes Resümee zu ziehen.


  • Soldaten der Fregatte „Karlsruhe“ nähen den Heimatwinpel.

    Einlaufen mit Heimatwimpel


    Nach einer Einsatzdauer von insgesamt sechs Monaten wird die deutsche Fregatte „Karlsruhe“ am 16. September 2016 wieder in ihren Heimathafen Wilhelmshaven einlaufen. Zu diesem Anlass wird ihr eine besondere Ehre zuteil- das setzen des sogenannten Heimatwimpels.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »

Ich bin iM EINsatz

  • Leereintrag
  • Mehr als „nur“ ein Militärgeistlicher – Pfarrer Kamp auf der „De Ruyter“.

    Ägäis: Der Mönch an Bord


    Schenkt man Umfragen glauben, gelten die Niederlande als das ungläubigste Land Europas. Fast die Hälfte der dortigen Bevölkerung soll sich keiner Religionsgemeinschaft zugehörig fühlen. Trotzdem gibt es an Bord der Fregatte „De Ruyter“, dem Flaggschiff der „Standing NATO Maritime Group 2“, einen Militärgeistlichen. Wie passt das zusammen?


  • Admiral Schönbach mit seinem amerikanischen Chef des Stabes, Commander Victor S., in der Nock der „De Ruyter“, dem niederländischen Flaggschiff der SNMG2.

    Ich bin iM EINsatz: Der Kommandeur


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Porträt des Hauptgefreiten Efkan E..

    Ich bin iM EINsatz: Als Pantry auf der „Karlsruhe“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Der Reservist Obermaat Kai P. auf der Fregatte „Karlsruhe“.

    Ich bin iM EINsatz: „Bei der Marine spielt die Musik“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen deutschen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Oberstabsarzt Katrin B. ist als Zahnärztin auf der Fregatte „Karlsruhe“.

    Ich bin iM EINsatz: Meine erste Seefahrt als Zahnärztin


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In allen deutschen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


nach oben

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.sng.snmg2.aktuelles