Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Im Gespräch mit... > Im Gespräch mit ... Leutnant zur See Thea Wintersein

Im Gespräch mit ...

Rostock, 05.12.2016.
… Leutnant zur See Thea Winterstein. Die junge Soldatin hat im Oktober ihr Studium der Politikwissenschaft an der Helmut-Schmidt-Universität erfolgreich abgeschlossen. Nun startete ihre mehrmonatige Lehrgangstournee, zur Vorbereitung auf ihre spätere Verwendung, an der Marineoperationsschule in Bremerhaven. Dort nahm sie an dem sechswöchigen Lehrgang „Basis Operationsdienst Offiziere“ teil.

Im Gespräch mit Leutnant zur See Thea Wintersein.

Im Gespräch mit Leutnant zur See Thea Wintersein (Quelle: 2016 Bundeswehr / Julia Haberichter)Größere Abbildung anzeigen

Der Lehrgang „Basis Operationsdienst Offiziere“ war Ihr erster Lehrgang zur Vorbereitung auf Ihre spätere Verwendung. Mit welchen Vorstellungen sind Sie nach Bremerhaven gefahren?

Ich hatte die Erwartung nach dem Studium wieder an den militärischen Alltag herangeführt zu werden und mit den Lehrgängen einen neuen herausfordernden Abschnitt zu beginnen. Außerdem hoffte ich, dass der Lehrgang auf unseren vorangeschrittenen Wissensstand und Reifegrad, im Gegensatz zum weit zurückliegenden Offizierlehrgang, angepasst ist.

Während des Lehrgangs haben Sie wahrscheinlich Neuland betreten. Welche Inhalte kamen während der sechs Wochen auf Sie zu?

Wir haben uns mit den Teilgebieten Operationsdienst und Waffeneinsatz auseinandergesetzt und dabei nicht nur theoretisch im Unterrichtsraum die Grundlagen vermittelt bekommen, sondern auch praktische Erfahrungen sammeln können. Dazu gehörten unter anderem Übungen im Verfahrenstrainer, als auch Übungen in den Sprechfunkkabinen. Dies gab uns einen ersten konkreten Einblick in den Operationsdienst, was sich für mich als sehr spannende Sache darstellte.

Nach Ihrer Lehrgangstournee werden Sie als WO-Schüler auf einer Korvette eingesetzt. Inwieweit war dieser Lehrgang mit Blick auf die Zukunft nützlich?

Die Operationszentrale kann man als das Herz der Korvette bezeichnen und deswegen ist es sehr wichtig, auch als WO-Schüler auf der Brücke zu wissen, was in der OPZ passiert. Wie der Name schon sagt, wurden uns diese Grundlagen im Lehrgang vermittelt und unser allgemeines Verständnis somit verbessert.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.12.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.imgespraechmit&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAGCCCS083DIBR