Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Marinelexikon > B > Backen & Banken

Backen & Banken

Was früher noch „Schaffen – Schaffen“ hieß, nennt sich heute „Backen und Banken“. Es ist eines der gewichtigsten Kommandos für die Mannschaft auf einem Marineschiff. Geht es doch darum sich gemeinsam zum Essen zu versammeln und diese wohlverdiente Pause zu genießen.

Unteroffiziere während der Verpflegung in der Messe von dem Flottendienstbootes ALSTER.

Gemeinsames Mahl (Quelle: © 2010 Bundeswehr / Flottendienstboot ALSTER)Größere Abbildung anzeigen

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde noch zum ankündigen des Essens der Ausruf „Schaffen – Schaffen!“ verwendet. Dazu musste der Kajütsjunge oder der Kochsjunge durch alle Decks laufen und zweimal laut „Zum Schaffen, unten und oben schaffen!“ rufen. Nach und nach wurde dann, vermutlich auf Segelkriegschiffen, das Kommando „Backen und Banken herunterschlagen!“ gebräuchlicher. Dabei war gemeint, die aus Platzersparnisgründen eingeklappten, Bänke und Tische aufzustellen. Später wurde daraus, die noch heute übliche, Kurzform „Backen und Banken“.

Verwendung in der Marine

Heutzutage wird „Backen und Banken“ nur noch bei der Deutschen Marine und auf Segel- und anderen Sportbooten verwendet. Wobei der Marinesoldat vor dem Platznehmen an der Back (Tisch) den Backältesten, denjenigen mit dem höchsten Dienstgrad oder der längsten Stehzeit an Bord, mit: „Frage, an die Back?“ ansprechen muss und erst nach dessen Erlaubnis sich dazu setzen darf. Wird keine Erlaubnis gegeben muss man es an der nächsten Back versuchen, wobei dies ein eher seltener Fall ist. Gegessen wird gemeinsam und die Back wird auch gemeinsam, wiederum durch den Backältesten angekündigt, verlassen.

back Zurück zur Übersicht

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.service.lexikon.lexikon_b&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C6CN9A2025INFO