Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Berichte zu den Einheiten > Fregatten > Sachsen-Klasse F 124 > Fregatte Hamburg (F 220) > Berichte der Fregatte Hamburg 

Berichte von der Fregatte „Hamburg“

  • Drei Marineoffiziere stehen lächelnd zur Kamera, während sie sich die Hände reichen.

    Neuer Kommandant auf der Fregatte „Hamburg“


    Am 27. Septembers übergab Fregattenkapitän Steffen Lange das Kommando über die Fregatte „Hamburg“ an seinen Nachfolger Fregattenkapitän Christian Herrmann.


  • Fregatte „Hamburg“ fährt Eskorte für den US-Flugzeugträger „Dwight D. Eisenhower“, März 2013.

    Marinekooperation mit den USA: Bodyguards aus Deutschland


    Die Deutsche Marine baut ihre Zusammenarbeit mit der US Navy aus – sowohl im NATO-Rahmen als auch bilateral.


  • Hauptbootsmann Lottes an seinem Arbeitsplatz.

    IT-Meister auf der „Hamburg“


    Während einer monatelangen Seefahrt wird die Kommunikation mit der Familie daheim immer wichtiger. Der Wunsch nach Kontakt ist unterschiedlich stark, die Voraussetzung für die Kommunikation jedoch immer gleich: Es muss möglich sein. Und das es möglich ist, dafür sorgt an Bord der Fregatte „Hamburg“ Hauptbootsmann Marcel Lottes.


  • Die Fregatte „Hamburg“ in See. Gut sichtbar auf den hinteren Aufbauten: die großflächige Antenne des SMART-L-Radars.

    Radarmodernisierung: Zwei Fliegen mit einer Klappe

    Die Bundeswehr hat eine wichtige Entscheidung zur NATO-Raketenabwehr getroffen. Die Fregatten der „Sachsen“-Klasse werden damit zu einem Baustein des komplexen seegestützten Systems zum Schutz Europas vor Massenvernichtungswaffen – und sie erweitern ihre Sicht nach oben.


  • Souda auf Kreta, 3. Dezember : Von „Hamburg“ nach „Augsburg“ in zwei Minuten.

    Ich bin iM EINsatz: „Von Hamburg nach Augsburg in zwei Minuten.“


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was wären sie ohne die Technik, die sie dabei unterstützt. Heute meldet sich „Lukas“, einer der beiden Bordhubschrauber der Fregatte „Augsburg“ im Persischen Golf, einmal zu Wort. Er operierte vorher von der Fregatte „Hamburg“ aus und gehört seit Anfang Dezember zur Besatzung der „Augsburg“.


  • Taktische Formationsfahrt bei Trident Jucture.

    Die Fregatte „Hamburg“ blickt auf ihren Einsatz zurück


    Beinahe sechs Monate war sie unterwegs – die Fregatte „Hamburg“ ist am 20. Dezember in ihren Heimathafen in Wilhelmshaven eingelaufen. Als Flaggschiff des NATO-Verbandes Standing NATO Maritime Group 2 hat sie viel erlebt.


  • „Hamburg“ und „Absalon“ treffen auf die portugisische Fregatte NRP „D. Francisco de Almeida“

    Fregatte „Hamburg“ - Rückblick auf die letzten Wochen

    Die letzten Wochen waren für die Fregatte „Hamburg“ sehr ereignisreich. Im griechischen Souda auf Kreta trainierten Teile der Besatzung, ein Seetraining mit der griechischen Marine folgte. Nach einem dreitägigen Stopp im israelischen Haifa ist die „Hamburg“ nun pünktlich zu Weihnachten auf dem Rückweg nach Deutschland.


  • Der erste der beiden „Sea Lynx“ im Landeanflug auf die Fregatte „Augsburg“.

    Helikopter für die „Augsburg“


    Am Nachmittag des 3. Dezember lief die Fregatte „Augsburg“ in die griechische Marinebasis in Souda auf Kreta ein und legte sich hinter Fregatte „Hamburg“ an die Pier. Die Verladung von zwei Helikoptern und Tonnen von Material konnte beginnen.


  • Der Verband passiert die Meerenge von Santorin.

    Gemeinsames Training mit der Türkischen Marine


    Vor zwei Wochen lief die Fregatte „Hamburg“ als Flaggschiff des NATO-Verbandes Standing NATO Maritime Group 2 (SNMG2) in die Marinebasis im türkischen Aksaz ein. Kurz darauf begann das gemeinsame Training mit der türkischen Marine – sowohl an Land als auch auf See.


  • „Sea Lynx“ landet auf dem Helodeck der Fregatte „Hamburg“.

    Viel los auf der Fregatte „Hamburg“

    In den vergangenen Tagen herrschte reges Treiben auf der „Hamburg“. Als Flaggschiff eines ständigen NATO-Einsatzverbandes besuchte die Fregatte den Hafen von Barcelona. Zwei deutsche Marinehubschrauber kamen an Bord und seit dem verging kein Tag ohne das Dröhnen der Rotoren.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 16.02.18 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.fregatten.sachsen.f220.berichte