Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Hilfsfahrzeuge > Mehrzwecklandungsboote > Barbe-Klasse (Typ 520) > Mehrzwecklandungsboot Lachs (L 762) > Berichte vom Mehrzwecklandungsboot Lachs 

Berichte von dem Mehrzweckslandungsboot „Lachs“

  • Leereintrag
  • Palette um Palette wird vom Einsatzgruppenversorger „Berlin“ auf das Landungsboot „Lachs“ gehoben.

    Premiere der besonderen Art –Klein hilft Groß


    Das Um- und Verladen von Gütern aller Art, egal ob in See oder im Hafen gehört zum Tagesgeschäft von Versorgungsschiffen. So auch für den Einsatzgruppenversorger „Berlin“ der nach Ende der Kieler Woche im Kieler Marinestützpunkt ein Versorgungsmanöver der besonderen Art durchführt.


  • Stabsbootsmann Daniel Kakuk schaut auf der Brücke durch ein Fernglas.

    Unteroffizier und Kommandant?


    Auf den Schiffen und Booten der Deutschen Marine ist es seit jeher so, dass der Kommandant im Dienstgrad eines Offiziers ist. Nicht so auf den Mehrzwecklandungsbooten (MzLBoot). Denn dort hat ein Unteroffizier das Kommando. Nach 50 Jahren der Indienststellung des ersten MzLBoot sind nur noch zwei der insgesamt 22 Boote im Dienst, die Mehrzwecklandungsboote „Schlei“ und „Lachs“. In den letzten anderthalb Jahren wurde Stabsbootsmann Daniel Kakuk als Kommandantenschüler auf dem MzLBoot „Schlei“ eingesetzt. Nun stand seine Prüfung bevor.


  • Collage: Staabsbootsmann Kakuk auf der Brücke des Mehrzwecklandungsbootes und Bild-Icon.

    Unteroffizier und Kommandant?


    Dass Unteroffiziere auf einem Mehrzwecklandungsboot als Kommandanten eingesetzt werden, ist längst nichts Ungewöhnliches mehr. Dort haben sie das Kommando über das Boot und ihre Besatzung. In den letzten anderthalb Jahren wurde Stabsbootsmann Daniel Kakuk als Kommandantenschüler auf dem Mehrzwecklandungsboot „Schlei“ eingesetzt. Nun stand er kurz vor seiner Prüfungsfahrt. Die Redaktion der Marine durfte ihn bei diesem Meilenstein seiner Karriere begleiten. Ob er die Prüfung besteht und was ihn dabei alles erwartet, können Sie morgen auf marine.de nachlesen. Vorab haben wir eine kleine Bildergalerie für Sie vorbereitet.


  • Die „Gepard“-Panzer werden auf dem Mehrzwecklandungsboot „Schlei“ verladen.

    Es waren einmal … und sind es immer noch …


    Es waren einmal 22 Mehrzwecklandungsboote der „Barbe“-Klasse. Doch nur zwei haben es bis heute geschafft. Die Mehrzwecklandungsboote „Lachs“ und „Schlei“ sind seit ihrem Stapellauf im Jahre 1966 im Dienst der Marine.


  • Zahlreiche Besucher besichtigen den Eckernförder Stadthafen.

    Familienfotos und Schätze am RSH Kindertag

    Das Marinestützpunktkommando in Eckernförde beteiligte sich am 6. September am RSH-Kindertag. Mit dabei war auch das Landungsboot „Lachs“.


  • An einer Pier des Tirpitzhafens wird wärend des Open Ships Musik durch die U.S. Navy gespielt.

    Publikumsmagnet Open Ship

    Eine Menschenmenge wartet ungeduldig vor den Toren. Angesagte Musik schallt über das Gelände. Einige Minuten später diskutieren die Besucher angeregt über verschiedenste Themen oder gehen tanzend von einem Veranstaltungsstand zum nächsten. So stellt man sich ein gelungenes mehrtägiges Festival vor. Doch auch die in diesem Jahr wieder gut besuchten Open Ship-Tage im Marinestützpunkt während der Kieler Woche gestalteten sich so.


  • Neugierige Besucher bei der Einweisung zu Beginn.

    Zu Besuch bei der Marine



nach oben

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.hilfsfahrzeuge.mehrzweck.barbe.lachs.berichte