Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Korvetten > Korvette Braunschweig-Klasse K 130 > Korvette Erfurt (F 262) > Berichte der Korvette Erfurt (F 262) 

Berichte der Korvette „Erfurt“

  • Leereintrag
  • Hauptgefreiter Shannon Gärtner dient auf der Korvette „Erfurt“.

    Stehender Posten auf der Korvette „Erfurt“


    Auch zur 26. Hanse Sail öffnet der Marinestützpunkt in Warnemünde seine Tore für interessierte Gäste. Viele hunderte kamen dieser Einladung schon nach. Auch die Korvette „Erfurt“ hat sich und seine Besatzung heraus geputzt und lädt ein zum Open Ship.


  • Familienangehörige und Freunde erwarten sehnsüchtig ihre Soldaten

    „4 Besatzungen 1 Einheit“
    Korvette „Erfurt“ nach 510 Einsatztagen wieder zu Hause


    Nach 17 Monaten Einsatz lief die Korvette „Erfurt“, samt der Besatzung „Delta“, am 11. Juni in ihren Heimathafen Warnemünde ein. Auf der Pier warteten ihre Angehörigen und Freunde bereits sehnsüchtig auf die Soldatinnen und Soldaten.


  • Ende des Einsatzes bei UNIFIL – die Korvette „Erfurt“ ist auf dem Heimweg“.

    „Erfurt“ beendete Einsatz – „Braunschweig“ hat übernommen


    Nachdem die Korvette „Erfurt“ bereits 2015 vor der libanesischen Küste bei UNIFIL eingesetzt war und als erste deutsche Korvette erfolgreich ihren Beitrag zur Operation „Atalanta“ am Horn von Afrika geleistet hat, hieß es im März 2016 wieder Leinen los und auf nach Zypern. Bis Ende Mai sollte sie erneut vor der libanesischen Küste patrouillieren. Nun ging es für die Besatzung endlich Richtung Warnemünde.


  • Die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ in See.

    Korvetten-Bewaffnung: RBS-15 darf Landziele bekämpfen


    Am 3. Juni hat der Projektleiter Korvette K 130 den Flugkörper RBS-15 Mk 3, ein Untersystem der Korvette, auch für den Einsatz gegen Landziele freigegeben. Damit steht der Deutschen Marine erstmals uneingeschränkt ein Waffensystem zur Verfügung, das einen weitrechenden Waffeneinsatz von See aus gegen Ziele an Land ermöglicht.


  • Die „Braunschweig“ in See.

    Auf Wiedersehen Korvette „Braunschweig“


    Letzte Küsse, lange Umarmungen und viele Tränen gibt es zum Abschied auf der Pier. Familien und Freunde winken lange der Korvette mit ihrer Besatzung hinterher.


  • Hauptgefreiter Christina W. an ihrem Arbeitsplatz in der Operationszentrale der „Erfurt“.

    Ich bin iM EINsatz: Ein Teil des Teams


    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Das Operationspersonal der libanesischen Marine bei er Ausbildung.

    Partnership“ im Libanon
    Bei UNIFIL ist die Seeraumüberwachung ein wichtiger Aspekt – aber lange nicht alles.


    Die Korvette „Erfurt“ steuert an diesem Tag pünktlich die „Jounieh Naval School“ nordöstlich der Hauptstadt Beirut an. Auf der Pier des kleinen Stützpunkts warten Soldaten der Lebanese Armed Forces Navy auf die Einschiffung an Bord des modernen Kriegsschiffes. Ein besonderer Gast ist mit dabei: Botschafter Joachim Rücker besucht das deutsche Einsatzkontingent bei UNIFIL im Libanon.


  • MdB Kauder im Gespräch mit Besatzungsmitgliedern der „Erfurt“.

    Volker Kauder besuchte UNIFIL-Soldaten


    Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, besuchte im Rahmen einer Reise in den Libanon auch die gerade im Hafen von Beirut liegende Korvette „Erfurt“. An Bord machte er sich ein Bild vom Einsatz der deutschen Marinesoldaten in der UN-Mission.


  • Botschafter Rücker und der deutsche UNIFIL-Kontingentführer, Fregattenkapitän Esser.

    UNIFIL: Stabilität zum Anfassen


    Botschafter Joachim Rücker ist am 3. Februar 2016 zum Sonderbeauftragten der Bundesregierung für die Stabilitätspartnerschaft Mittlerer Osten ernannt worden. Der Deutsche Kontingentführer UNIFIL gab einen Einblick in die Arbeit der Soldaten im Libanon, die mit ihrem Einsatz ein Stück greifbarer Stabilität in die Region gebracht haben.


  • Flottillenadmiral Jan C. Kaack verabschiedet die Korvette „Erfurt“ aus Dschibuti.

    UNIFIL - Atalanta - UNIFIL - Korvette „Erfurt“ im Marathoneinsatz


    Die Zeit der Korvette „Erfurt“ in der Operation Atalanta ist vorbei. Fregattenkapitän Thomas Klitzsch übergab das nationale Kommando an Flottillenadmiral Jan C. Kaack, der nicht nur Kontingentführer der deutschen Soldaten im Einsatz am Horn von Afrika wird, sondern dem als EU-Befehlshaber alle Schiffe und Flugzeuge in der Operation unterstehen. Danach brach Fregattenkapitän Klitzsch mit seiner Besatzung in den UNIFIL-Einsatz auf. Die „Erfurt“ hat als erste deutsche Korvette erfolgreich an der Operation Atalanta teilgenommen.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.korvetten.k130.f262.berichte