Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Berichte zu den Einheiten > Korvetten > Korvette Braunschweig-Klasse K 130 > Korvette Erfurt (F 262) > Berichte der Korvette Erfurt (F 262) > 4 Besatzungen 1 Einheit

„4 Besatzungen 1 Einheit“
Korvette „Erfurt“ nach 510 Einsatztagen wieder zu Hause

Warnemünde, 11.06.2016.
Nach 17 Monaten Einsatz lief die Korvette „Erfurt“, samt der Besatzung „Delta“, am 11. Juni in ihren Heimathafen Warnemünde ein. Auf der Pier warteten ihre Angehörigen und Freunde bereits sehnsüchtig auf die Soldatinnen und Soldaten.

Familienangehörige und Freunde erwarten sehnsüchtig ihre Soldaten

Familienangehörige und Freunde erwarten sehnsüchtig ihre Soldaten (Quelle: 2016 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Gegen 12 Uhr versammelten sich bereits ca. 250 Familienangehörige und Freunde der Besatzung „Delta“ auf der Pier, um die „Erfurt“ im Empfang zu nehmen. Bei herrlichem Sonnenschein schauten sie gespannt in Richtung Hafeneinfahrt. Als das Schiff sich endlich zeigte, gab es kein Halten mehr. Die Angehörigen jubelten ihren Soldaten zu. Auch die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ begrüßte die „Erfurt“ auf ihre Weise – mit Leuchtpistolenschüssen. Neben den Angehörigen waren auch einige Soldaten des 1. Korvettengeschwaders auf der Pier angetreten, um ihre Kameraden willkommen zu heißen. Sie sind endlich wieder zu Hause.

Um den Zusammenhalt innerhalb des Geschwaders zu verdeutlichen, hatten sich die Mitglieder der Besatzung „Delta“ etwas ganz Besonderes für das Einlaufen in ihren Heimathafen einfallen lassen. Das Schiff zierte ein großer Banner, auf dem „4 Besatzungen 1 Einheit“ stand.

Kommandeur voller Stolz

Besatzung „Delta“ zur Medal Parade auf der Pier angetreten

Besatzung „Delta“ zur Medal Parade angetreten (Quelle: 2016 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Bevor der Kommandeur des 1. Korvettengeschwaders, Fregattenkapitän Nicolas Liche, die 58 Besatzungsmitglieder zu Hause begrüßte, hieß es aber „Stelling frei!“ für ihre Angehörigen. Freudestrahlend nahmen sie ihre Soldaten nach vier Monaten Abwesenheit das erste Mal wieder in die Arme.

Nachdem die Besatzung „Delta“ neben ihren Kameraden auf der Pier angetreten war, begrüßte der Kommandeur seine Soldaten mit den Worten: „Willkommen zu Hause, ich freue mich wirklich sehr!“ Seine Rede war geprägt von Dankesworten an die Besatzung, aber auch an ihre Angehörigen. „Wie die Besatzung ihre Aufgaben hatte, hatten auch Sie die Aufgabe, den Soldaten und Soldatinnen in der Ferne den Rücken frei zu halten. Dafür ein herzliches Danke“, betonte Fregattenkapitän Liche die Bedeutung des Rückhalts der Familien. Er würdigte weiter die Leistung seiner Soldaten und brachte seinen Stolz zum Ausdruck: „Sie haben in den letzten Monaten in allen Belangen einen tollen Job gemacht und Deutschland gut vertreten. Ich bin sehr stolz auf Sie und Sie können es auch sein.“

„Bravo Zulu für Ihre Leistung“

Vizeadmiral Brinkmann verleiht Einsatzmedaille

Vizeadmiral Brinkmann verleiht Einsatzmedaille (Quelle: 2016 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Zur Medal Parade meldete Fregattenkapitän Liche dem Stellvertreter des Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, Vizeadmiral Rainer Brinkmann. „Abschiedsschmerz vor anderthalb Jahren, Wiedersehensfreude heute. Genau das ist Marine, das ist das Leben, ´Erfurt´ is back, begrüßte Vizeadmiral Brinkmann die Besatzung „Delta“. In seiner Rede betonte er die Bedeutung der Einsätze Atalanta und UNIFIL. Gerade weil die Operation „Sophia“ derzeit im medialen Mittelpunkt stehe, sei es umso wichtiger die Medal Parade in diesem öffentlichen Rahmen, am Tag der Bundeswehr, durchzuführen. „Die Soldaten können stolz auf ihre Leistungen sein und Sie haben sicherlich einiges zu Hause zu erzählen. Bewahren Sie sich Ihre Eindrücke, sie sind einmalig. Liebe ´Deltas´ ich danke Ihnen für ihr Engagement. Bravo Zulu für Ihre Leistung.“

Unter der Melodie von „I am Sailing“, durch das Heeresmusikkorps Neubrandenburg, erhielten die Soldaten der Besatzung „Delta“ ihre Einsatzmedaillen und konnten gemeinsam mit ihren Familien den Tag ausklingen lassen.

Hintergrund

Einsatzmedaille für die Besatzung „Delta“

Einsatzmedaille für die Besatzung „Delta“ (Quelle: 2016 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Im Januar 2015 ist die Korvette „Erfurt“ ausgelaufen. 17 Monate ohne Rückkehr ist für eine Einheit der Deutschen Marine bedeutend. Erstmalig konnte das Prinzip der Intensivnutzung einer Korvette K 130 nachgewiesen werden. Das Schiff nahm in dieser Zeit sowohl den Einsatz UNIFIL, also auch die von der Europäischen Union geführten Operation Atalanta wahr. Insgesamt hat die Korvette „Erfurt“ in den letzten 17 Monaten ca. 74.000 Seemeilen hinter sich gebracht, das entspricht etwa 22mal der Strecke von New York nach Rostock.


  • Zum Thema

  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    Einheiten der Marine

    Banner Einheiten der Marine

    Tag der Bundeswehr 2016

    Banner Tag der Bundeswehr 2016

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.korvetten.k130.f262.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAATKMJ809DIBR