Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Berichte zu den Einheiten > Landgestützte Einheiten > Seebataillon > Bordeinsatzkompanien > Berichte > Aufwuchs im Seebataillon

Aufwuchs im Seebataillon
Aufstellungsapell der zweiten Bordeinsatzkompanie

Eckernförde, 06.10.2017.
Am 5. Oktober ereignete sich innerhalb des Seebataillons eine Premiere der besonderen Art. Im Zuge der Trendwende Personal wurde eine bereits bestehende Kompanie durch eine weitere Kompanie verstärkt.

Eine Aufstellung von Soldaten steht im Regen. Der Horizont ist durch den Regen kaum noch zu sehen.

Die Übergabe wird trotz Regen wie geplant durchgeführt (Quelle: 2017 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Im Beisein des stellvertretenden Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Rainer Brinkmann, stellte der Kommandeur des Seebataillons, Fregattenkapitän Axel Meißel, die zweite Bordeinsatzkompanie in Dienst. Damit ist ein weiterer Schritt der Neuausrichtung der Marine vollzogen. Vizeadmiral Brinkmann unterstrich in seiner Ansprache die besondere Bedeutung der Marineinfanterie. „Marineinfanterie ist nicht das Sammelbecken all derjenigen, die sich nicht entscheiden können ob sie lieber Fußgänger oder Seemann werden wollen. Marineinfanterie ist auch nicht einer bloßen Mode entsprungen, in der die Farbkombination Grün und Blau schon immer als unmöglich uns skandalös galt. Nein, im Farbenspiel der Marine gehen diese Farben im wahrsten wie übertragenen Sinne sehr gut zusammen. Sie sind es, die fähig sein müssen, gleichermaßen in der blauen wie in der grünen Dimension zu denken und zu handeln. Und welches Bataillon kann schon von sich behaupten, über besondere Fähigkeiten dieser beiden Domänen zu verfügen“.

Ein Offizier im Regen hält seine Ansprache.

Kompaniechef Kapitänleutnant Plettau hat das Kommando übernommen (Quelle: 2017 Bundeswehr / Björn Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Der erste Chef der neuen Kompanie wird der gebürtige Eckernförder, Kapitänleutnant Moritz Plettau. Der Marineoffizier freut sich auf seine bevorstehende Aufgabe: „Ziel eines Offiziers kann es immer nur sein, Verantwortung für Mensch und Material übernehmen zu können. Deshalb freue ich mich besonders, dass ich nun diese Möglichkeit erhalte und mir sogar das Vertrauen geschenkt wird, eine neue Kompanie aufzubauen. Mit dem Aufbau der Bordeinsatzkompanie 2 haben alle Kompanieangehörigen eine fordernde Aufgabe vor sich, die wir aber gemeinsam mit viel Tatkraft erfüllen werden.", so sein Ausblick auf die Zukunft.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.10.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.landeinheiten.seebtl.bordeinsatzkp.berichte&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CARVCJU634DIBR