Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Einheiten der Marine > Landgestützte Einheiten > Seebataillon > Küsteneinsatzkompanie > Berichte 

Berichte über die Küsteneinsatzkompanie

  • Leereintrag
  • Die Küsteneinsatzkompanie (KEK) der Marine evakuiert Zivilisten in einer gestellten Situation während der Großübung Red Griffin.

    Red Griffin 2017“: Das Seebataillon im Heeresmanöver


    Vom 8. bis zum 19. Mai übte die Division Schnelle Kräfte des Deutschen Heeres im großen Maßstab eine kombinierte Luftlandeoperation in Schleswig-Holstein. An „Red Griffin/Colibri 50“ hat auch das Seebataillon der Deutschen Marine teilgenommen.


  • Der Einweiser gibt dem Fahrer Handzeichen und unterstützt ihn so beim Rausfahren.

    Erste deutsch-niederländische amphibische Beladeübung


    Soldaten des Seebataillons haben vom 7. bis zum 10. März in Laboe gemeinsam dem Mehrzwecklandungsboot „Lachs“ die sogenannten „amphibischen Fähigkeiten“ der deutschen Seestreitkräfte ausgebaut.


  • Marinesoldaten nähern sich dem Ziel.

    Seebataillon: „Achtung! Panzerfaust schießt!


    In den vergangenen Tagen war die Küsteneinsatzkompanie des Seebataillons auf dem Truppenübungsplatz in Wildflecken. Die deutschen Marineinfanteristen lagen im intensiven Gefecht – aber sie durften reichlich zurückfeuern.


  • Die Besatzung steht vor der United States Navy Ship „Choctaw County“.

    IMCMEX 2016: Das Seebataillon übt erneut am Persischen Golf


    Soldaten der Einsatzflottille 1 stellen Fachexpertise bei einem internationalen Großmanöver, mit Teilnehmern aus 35 Ländern und ca. 3.500 Soldaten, am Persischen Golf zur Verfügung.


  • Bei stark bewölktem Himmel hocken Soldaten der Küsteneinsatzkompanie im nassen Gras ab.

    Komm zur Marine – Das Seebataillon sucht Dich!

    Das Seebataillon aus Eckernförde hat ständig Bedarf an motiviertem und qualifiziertem Nachwuchs. Damit Du die einzelnen Einsatzkompanien kennenlernen kannst, bekommst Du nun die Möglichkeit, Dir während eines Truppenbesuchs ein Bild des Seebataillons zu machen!


  • Die Einbruchstelle für den Stoßtrupp wird durch den Spreng- und Blendtrupp geöffnet.

    „Vergießt Schweiß aber kein Blut“ - Seesoldaten üben den Häuserkampf

    Sechs Uhr morgens - es herrscht absolute Ruhe. Etwa 30 hoch konzentrierte und voll ausgerüstete Marineinfanteristen bewegen sich lautlos durch die Nacht. Es gilt unerkannt die sogenannte Sturmausgangsstellung einzunehmen, um beim ersten „Büchsenlicht“ den Angriff auf die feindliche Stellung in einem Haus starten zu können. Der Gegner nutzt das Gebäude als Funkstation.


  • „Flüchtlinge“ wollen so schnell wie möglich auf das Boot

    Herr der Lage werden - Vorbereitung zur Seenotrettung

    Seit Anfang Mai beteiligt sich die Deutsche Marine an der Rettung von Menschen in Seenot im Mittelmeer. Der enorme Anstieg der Flüchtlingsströme und die vielen Todesopfer auf See unterstreichen die Notwendigkeit dieses Einsatzes. Aber wie werden unsere Soldaten eigentlich auf diesen Einsatz vorbereitet? Wir haben ein Team der Küsteneinsatzkompanie des Seebataillons aus Eckernförde einen Tag bei ihrer Ausbildung begleitet.


  • Collage: Marinesoldaten auf einem Speedboot und Videoicon

    Leben retten, aber sicher

    Üben, um in Seenot geratene Menschen sicher retten zu können: Bei der Vorbereitung auf die Seenotrettung im Rahmen von EUNAVFOR MED stellten sich die Soldaten der Küsteneinsatzkompanie dieser ungewohnten Herausforderung.


  • Soldaten der Küsteneinsatzkompanie überprüfen mit einem Speedboot den nahen Küstenraum.

    Seebataillon - Infanterie auf See und an Land

    Terroranschläge auf Schiffe und Häfen – eine zunehmende Bedrohung auch für die Deutsche Marine. Vor diesem Hintergrund übt die Küsteneinsatzkompanie eine Woche lang die see- und landseitige Sicherung des Marinestützpunktes Hohe Düne in Warnemünde.


  • Sechs Soldaten der Küsteneinsatzkompanie in Fahrt.

    Seebataillon nimmt Fahrt auf - Erste gemeinsame Evakuierungsübung

    Im April wurde das Seebataillon neu aufgestellt. Fortan galten die Eckernförder Marinesoldaten als das neue infanteristische „Multitool“ der Seestreitkräfte. Nun übten die spezialisierten Kräfte erstmals gemeinsam. Mit rund 100 Soldaten aller Fähigkeitsbereiche wurde in Eckernförde die schnelle Evakuierung deutscher Staatsbürger aus einer Krisenregion trainiert.


nach oben

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.landeinheiten.seebtl.kuesteneinskp.berichte