Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Geschichte deutscher Marinen > Die Kaiserliche Marine > Auslandseinsätze, Übungen, technische Entwicklungen 

Auslandseinsätze, Übungen, technische Entwicklung und Verluste

HERTHA, Quelle Marineschule Mürwik" title="HERTHA, Quelle Marineschule Mürwik

HERTHA, Quelle Marineschule Mürwik (Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine)

Auslandseinsätze und taktische Übungen der Schiffe in den Heimatgewässern waren zentrale Schwerpunkte in der Kaiserlichen Marine.

Die Auslandseinsätze dienten der Repräsentation und dem Durchsetzen der Interessen des Deutschen Reiches fern der Heimat, die Übungen in Heimatgewässern dem Herstellen und Aufrechterhalten der Kampfbereitschaft der Einheiten im Nord- und Ostseebereich.

Beide Einsatzarten führten zu hohen Belastungen von Personal und Material und schweren Verlusten.

Auslandseinsätze und taktische Übungen der Schiffe in den Heimatgewässern waren zentrale Schwerpunkte in der Kaiserlichen Marine. Die Auslandseinsätze dienten der Repräsentation und dem Durchsetzen der Interessen des Deutschen Reiches fern der Heimat, die Übungen in Heimatgewässern dem Herstellen und Aufrechterhalten der Kampfbereitschaft der Einheiten im Nord- und Ostseebereich. Beide Einsatzarten führten zu hohen Belastungen von Personal und Material und schweren Verlusten.


  • Auslandseinsätze

    Die Auslandseinsätze von Einheiten der Kaiserlichen Marine im ersten Jahrzehnt nach Gründung des Kaiserreichs können als "Kriseneinsätze", "friedenserhaltende Maßnahmen" oder "Schutz deutscher Staatsangehöriger" bezeichnet werden.


  • Technische Entwicklung

    Aufgrund der raschen technischen Entwicklung kam es zu mehreren Unfällen bei der kaiserlichen Marine


  • Verluste in der Heimatflotte

    Bei den Übungen im Heimatbereich der Nord- und Ostsee fehlte, wie auch bei allen anderen Marinen, nach der langen Segelschiffszeit die Erfahrung, viele Schiffe mit windunabhängigem Antrieb in eine bestimmte Gefechtsordnung zu bringen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.geschichte.kaiserliche.entwicklungen