Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Das Marinekommando > Einsatzflottille 1 > 1. Korvettengeschwader 

1. Korvettengeschwader

Das 1. Korvettengeschwader besteht aus insgesamt fünf Korvetten der „Braunschweig“-Klasse.

Die Korvette BRAUNSCHWEIG liegt während eines Sonnenunterganges im Hafen.

Im Sonnenuntergang (Quelle: © Archiv Bundeswehr / 1. Korvettengeschwader)Größere Abbildung anzeigen

Die fünf Korvetten der Braunschweig-Klasse gehören zum 1. Korvettengeschwader aus Rostock-Warnemünde. Diese modernen Einheiten können weltweit in Küstengewässern und heimatfernen Randmeeren eingesetzt werden. Durch ihren geringen Tiefgang sind Einsätze dicht an der Küste möglich. Die Korvetten sind auf dem neuesten Stand der Technik, besonders im Bereich der schiffstechnischen Automation, der Netzwerktechnologie und der Software für Waffen- und Führungssysteme. Wichtige Komponenten sind mehrfach an Bord vorhanden. Das Netzwerk ist so konzipiert, dass bei Beschädigungen am Schiff weiterhin Informationen ausgetauscht und verarbeitet werden können.

Bei Radar- und Infrarotsignatur weisen die Schiffe Stealth-Eigenschaften auf, sind also nur schwer zu orten. Zur Bekämpfung von Zielen an Land verfügen die Schiffe über Flugkörper, die über Satellitennavigation gesteuert werden. Zur Selbstverteidigung kommt der RAM-Flugkörper zum Einsatz. Darüber hinaus ist geplant, die Korvette mit Drohnen auszustatten, so dass das Schiff über den Radarhorizont hinaus Gebiete aufklären und überwachen kann. Im September 2017 wurde der Bau fünf weiterer Korvetten bis 2025 beauftragt, so dass die Deutsche Marine künftig über zehn Korvetten verfügen wird.

Einheiten des 1. Korvettengeschwaders

Hullnumber

Name der Einheit

F 260

„Braunschweig“

F 261

„Magdeburg“

F 262

„Erfurt“

F 263

„Oldenburg“

F 264

„Ludwigshafen am Rhein“


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 29.11.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.markdo.einsfltl1.1kgeschw