Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Das Marinekommando > Marineschifffahrtleitung > Aktuelles > Der Seemannssonntag

Der Seemannssonntag

Flensburg, 14.12.2016.

Traditionell wird bei allen Seeleuten der Donnerstag als Seemannssonntag „gefeiert“. Diese schöne Tradition hat viele Erklärungen und findet seine erste schriftliche Erwähnung bereits im 18. Jahrhundert. Viel wichtiger ist aber, dass auch heutzutage den Seeleuten bei einem Stück Kuchen die Gelegenheit geboten wird, das Gespräch mit gleichgesinnten zu führen. Gern trifft man sich in den Messen oder auch an Oberdeck, um sich meist über die Arbeit an Bord auszutauschen.

Marinesoldaten beim Kuchenessen am Seemannssonntag.
Der traditionelle Seemannssonntag bei der Marine (Quelle: 2016 Bundeswehr / Marineschiffahrtsleitung)Größere Abbildung anzeigen

Seemannsgarn wird dabei auch kräftig gesponnen. Den Begriff „Seemannsgarn spinnen“ gab es zu Segelschiffzeiten wirklich. Zu leichten Arbeiten mit Garn an Segeltuch und Leinen wurden vorzugsweise erfundene Geschichten erzählt, also gesponnen. Da diese Geschichten oftmals übertrieben dargestellt wurden, findet diese Redewendung hier ihren traditionellen Ursprung.

Gleiches geschah Anfang November beim Konvoilehrgang II/2016 für Handelsschiffoffiziere. Da sich die AANS (Schiffssimulator) an der Marineschule Mürwik im Umbau befindet, hatte man sich im Simulator der Firma INTERSCHALT in Schenefeld eingebucht. Bei bester Stimmung wurde der selbstgebackene Kuchen im Kameradenkreise genossen, die gepflegte Tasse Kaffee gehörte ebenfalls dazu. Über die erzählten Geschichten wurde allerdings Stillschweigen vereinbart. Es fiel aber auf, dass der Seemannssonntag bereits um kurz nach 11:00 Uhr eingeläutet wurde. Vielleicht wäre die Frage nicht aufgekommen, wenn das beigefügte Bild erst zur üblichen Seemannssonntagszeit per WhatsApp an die Führung der Marineschifffahrtleitung gesendet worden wäre. Na ja, so ist das mit den Geschichten. „Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.“ (Friedrich Nietzsche).

Das Lehrgangsziel konnte trotzdem erfolgreich erreicht werden. Die Lehrgangsteilnehmer wussten die traditionell hervorragende Führung durch ihren Hörsaalleiter Fregattenkapitän Gerhard Gerke zu schätzen.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.11.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.markdo.marineschifff.aktuell&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7CAGMCYB130DIBR