Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Handwaffen > Pistole P8

Pistole P8

Bei der Pistole P8 handelt es sich um eine geschlossene, halbautomatische Handwaffe mit Magazinzuführung für Einzelfeuer. Das Funktionsprinzip entspricht dem eines Rückstoßladers mit starr verriegeltem Verschluss. Die Waffe weist folgende besonderen Konstruktionsmerkmale auf:

Pistole P8

Pistole P8 (Quelle: Streitkräftebasis)Größere Abbildung anzeigen

  • verbessertes Browning Verriegelungssystem
  • faserverstärkte Polyamidgriffstücke mit Einlagen aus nicht rostendem Stahl
  • beidseitig bedienbare Magazinhalter

Die P8 ist alternativ auch als Combat-Version verfügbar, wobei der Sicherungshebel lediglich dem Entspannen des Hahns dient und keine Sicherungs- oder Feuerstellung aufweist.
Pistole P8 Kaliber 9MM x 19MM
Einführungsjahr1994
Kaliber9 Millimeter
Hülsenlänge19 Millimeter
Patrone9 Millimeter x 19 Millimeter
Geschossaustrittsgeschwindigkeit an der Mündung360 Meter pro Sekunde
Rohrprofil6 Züge und Felder, rechts
Rohrlänge108 Millimeter
Gewicht mit gefülltem Magazin0,985 Kilogramm
Kampfentfernungbis 50 Meter
Anzahl Patronen im Magazin15
Baugruppen
  • Rohr
  • Verschluss
  • Griffstück
  • Magazin
Verschluss
  • Verschluss
  • Visiereinrichtung (Kimme und Korn)
  • Rohr
  • Pufferstange
  • Auszieher mit Spannstift und Feder
  • Schlagbolzen, Schlagbolzenfeder
  • Schlagbolzebsicherung und Druckfeder

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.handwaff&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB070000000001%7C7BTKUD166INFO