Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Museumshafen > Ehemalige Minenabwehreinheiten > Minenjagdboot Frauenlob-Klasse 

Minensuchboot „Frauenlob“-Klasse (394)

Binnenminensuchboote, auch liebevoll „BiMi" genannt, waren ehemalige Minenabwehreinheiten der Marine der „Frauenlob“-Klasse. Nach der Außerdienststellung im Jahr 2002, wurden sie teilweise an das Militärhistorische Museum in Dresden bzw. an die Estnische Marine abgegeben, unter deren Flagge sie noch bis 2005 weiterfuhren.

Bei blauem Himmel nimmt die M2658 „Frauenlob“ Kurs.

Das Binnenminensuchboot Ex-„Frauenlob“ in See (Quelle: Bundeswehr / PIZ Marine)Größere Abbildung anzeigen

Die „BiMi“ waren als Minensuchboot konzipiert und mit entsprechendem Minenräumgerät ausgestattet. Gegen Grundminen konnte ein sogenannter Hohlstab plus Geräuschboje geschleppt werden, wodurch magnetisch und akkustisch ein großes Schiff simuliert wurde, um die Grundminen zur Explosion zu bringen. Die Boote der „Frauenlob“-Klasse waren erst dem 7. Minensuchgeschwader in Neustadt in Holstein, dann dem 3. Minensuchgeschwader in Olpenitz unterstellt.

Technische Daten

  • Maße (Länge /Breite /Tiefgang): 38 m / 8,2 m / 2,2 m
  • Einsatzverdrängung: 465 t
  • Leistung: 2 x 736 KW (1.000 PS)
  • Geschwindigkeit: 14,5 kn

Bewaffnung

  • Bewaffnung 1x 40 mm Bofors Flak L/70 Mod.58
  • Minenräumausstattung
  • Minenlegeausstattung

Besatzung

  • 25 Personen

Einheiten

Einheiten, Geschwader und Standorte
M 2658„Frauenlob“5./7. MinensuchgeschwaderOlpenitz/Neustadt in Holstein
M 2659„Nautilus“5./7. MinensuchgeschwaderOlpenitz/Neustadt in Holstein
M 2660„Gefion“7. MinensuchgeschwaderNeustadt in Holstein
M 2661„Medusa“7. MinensuchgeschwaderNeustadt in Holstein
M 2662„Udine“7. MinensuchgeschwaderNeustadt in Holstein
M 2663„Minerva“4. MinensuchgeschwaderOlpenitz
M 2664„Diana“4. MinensuchgeschwaderOlpenitz
M 2665„Loreley“4. MinensuchgeschwaderOlpenitz
M 2666„Atlantis“4. MinensuchgeschwaderOlpenitz
M 2667„Acheron“4. MinensuchgeschwaderOlpenitz


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.01.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.museumsh.minenabwehr.frauenlob