Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Museumshafen > Ehemalige Hilfsfahrzeuge > Tender Lahn-Klasse 

Tender „Lahn“-Klasse (403)

Die Tender der „Lahn“-Klasse dienten der operativen Einsatzversorgung von Ubooten auf See.

Der ehemalige Tender LAHN im Nebel.

Tender LAHN auf See (Quelle: © 2011 Bundeswehr / Archiv)Größere Abbildung anzeigen

Die Tender der LAHN-Klasse waren gleichzeitig Versorgungs- und Führungsschiffe der deutschen Marine. Die Versorgung kämpfender Einheiten auf See mit allem für den Betrieb Notwendigen war ihre Hauptaufgabe. Durch sie waren längere Zeiten auf See möglich. Die Tender übernahmen die Versorgung mit Kraftstoff, Wasser und Proviant, zudem stellten sie Werkstätten, Ersatzteile und Werkzeuge bereit sowie für die Soldaten an Bord eine Krankenstation mit OP. Zudem boten sie zusätzliche Unterkünfte für die Bootsbesatzungen, als Schulschiff je 140 Plätze für Kadetten und Unteroffizierschüler. Die Namensgebungen LAHN und LECH erfolgten nach deutschen Flüssen und früheren Kriegs- und Hilfskriegsschiffen.

Technische Daten

LAHN/LECH

  • Verdrängung: 2886 t/2956 t
  • Länge: circa 89 m
  • Breite: 11,83 m
  • Tiefgang: 5,2 m

nach oben

Geschwindigkeit

  • 22,5 Knoten

nach oben

Bewaffnung

  • Vier 40-mm-Flak in Doppellafetten
  • Zwei Wasserbombenablaufbühnen
  • Minenzuladung möglich

nach oben


Besatzung

Tender LAHN auf hoher See.

Tender LAHN (Quelle: © Bundeswehr / Archiv)Größere Abbildung anzeigen

Friedensstärke/Kriegsstärke

  • 114/168

nach oben

Einheiten

Einheiten, Geschwader und Standorte
NameGeschwaderHeimathafen
A 55 „Lahn“1. UbootgeschwaderKiel
A 56 „Lech“3. UbootgeschwaderEckernförde

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.museumsh.versorger.lahn