Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Museumshafen > Ehemalige Hilfsfahrzeuge > Versorger Lüneburg-Klasse 

Versorger „Lüneburg“-Klasse (701)

Die Versorger der „Lüneburg“ -Klasse dienten der operativen Einsatzversorgung der Einheiten auf See.

Versorger Ex Coburg A 1412 in See bei der Kraftstoffübernahme.

Ein Versorger wird versorgt (Quelle: © Bundeswehr / PIZ Marine)Größere Abbildung anzeigen

Die Versorger der „Lüneburg“-Klasse dienten der operativen Einsatzversorgung der Einheiten auf See. Sie waren militärisch besetzt und verfügten über eine leichte Bewaffnung zur Selbstverteidigung.

nach oben

Technische Daten

LÜNEBURG, NIENBURG und OFFENBURG: Klasse 701 A
  • Verdrängung: 3.770 t
COBURG: Klasse 701 B, nach Umbau Klasse 701 D,
  • Verdrängung: 3.483 t nach Umbau 3.709,4 t
SAARBURG, GLÜCKSBURG, MEERSBURG: Klasse 701 C
  • Verdrängung: 3.770 t
FREIBURG: Klasse 701 E
  • Verdrängung: 3.984 t

nach oben

Geschwindigkeit

  • ca. 17 kn

nach oben

Bewaffnung

  • 2 Geschütze 40 mm L/70 Doppellafette Breda

nach oben

Besatzung

  • 72 Personen

nach oben


Einheiten

Versorger Ex Lüneburg, A 1411, in See.

Ehemaliger Versorger (Quelle: © 1993 Bundeswehr / PIZ Marine)Größere Abbildung anzeigen

Einheiten, Geschwader und Standorte
Name Geschwader Heimathafen
A1411 „Lüneburg“ 1.Versorgungsgeschwader Flensburg
A1412 „Coburg“ 1. Versorgungsgeschwader Kiel
A1413 „Freiburg“ Trossgeschwader Wilhelmshaven
A1414 „Glücksburg“ Trossgeschwader Wilhelmshaven
A1415 „Saarburg“ 1. Versorgungsgeschwader Olpenitz
A1416 „Nienburg“ 4. Minensuchgeschwader Wilhelmshaven
A1417 „Offenburg“ 1. Versorgungsgeschwader Kiel
A1418 „Meersburg“ 1. Ubootgeschwader Eckernförde

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.museumsh.versorger.lueneburg