Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Museumshafen > Ehemalige Zerstörer > Zerstörer Lütjens-Klasse 

Zerstörer der „Lütjens“-Klasse (103B)

Die Zerstörer der „Lütjens“ -Klasse (103B) zählten aufgrund ihrer zweimaligen Modernisierung zu den kampfkräftigsten Schiffen der Marine.

Der erste Lenkwaffenzerstörer der Bundesmarine, die Ex LÜTJENS D 185, in der Kieler Förde.

Zerstörer LÜTJENS (Quelle: © Bundeswehr / Archiv)Größere Abbildung anzeigen

Die Hauptaufgabe war die Flugabwehr als Verbandschutz. Für diese Aufgabe waren die Zerstörer der LÜTJENS-Klasse anlagen-sowie gerätetechnisch optimal ausgerüstet. Sie besaßen auch gute Fähigkeiten zur Ubootjagd und Seezielbekämpfung.

Ab 2003 wurden die Zerstörer durch die Fregatte der SACHSEN-Klasse ersetzt. Die Schiffe der LÜTJENS-Klasse waren in Kiel stationiert und gehörten zum 1. Zerstörergeschwader.

nach oben

Technische Daten

  • Maße (Länge /Breite /Tiefgang): 133,2 m / 14,3 m / 6,1 m
  • Einsatzverdrängung: 4.720 t
  • Geschwindigkeit: 32 kn

nach oben

Bewaffnung

  • 2 x 127 mm Geschütze
  • Schiff-Schiff-Flugkörper HARPOON
  • Schiff-Luft-Flugkörper SM-1MR (Standard Missile 1)
  • Ubootjagd-Raketenwerfer ASROC Mk 112 (Anti Submarine Rocket)
  • 6x Torpedos 324 mm US Mk 32

nach oben

Besatzung

  • 337 Personen

nach oben

Einheiten

Einheiten, Geschwader und Standorte
D 185 „Lütjens“1. ZerstörergeschwaderKiel
D 186 „Mölders“1. ZerstörergeschwaderKiel
D 187 „Rommel“1. ZerstörergeschwaderKiel

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.02.17 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.museumsh.zerstoerer.luetjens