Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Einsätze und Manöver > Mittelmeer (EU-Einsatz) 

EU-Einsatz im Mittelmeer

Karte vom Einsatzgebiet der deutschen Fregatte im südlichen Mittelmeer.

Von Mitte 2015 bis Anfang 2019 beteiligte sich die Deutsche Marine an der EU-Mission EUNAVFOR MED. Ihr Hauptauftrag lag darin, die Schleuserkriminalität zu unterbinden. Den Anfang unter deutscher Flagge machten die Fregatte „Schleswig-Holstein“ und der Einsatzgruppenversorger „Berlin“. Es folgten über zehn weitere Einheiten der Deutschen Marine, welche eine ununterbrochene deutsche Beteiligung sicherten.

Zuletzt engagierte sich die Besatzung der Fregatte „Augsburg“ an der EU-Mission im Mittelmeer. Währenddessen wurden unzählige Leben Flüchtiger gerettet, welche in Seenot geraten waren.


  • Die Besatzung der „Schleswig-Holstein“ rettet 522 Menschen im Mittelmeer.

    Berichte aus dem Einsatz


    Aktuelle Informationen rund um den EU-Einsatz im Mittelmeer finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt der Bundeswehr. Den dazugehörigen Link finden Sie rechts unter Weiterführende Links.


  • Ein italienisches Schiff nimmt Schiffbrüchige auf.

    Überblick und Hintergrund zum Einsatz im Mittelmeer


    Tausende Flüchtlinge versuchen, von Nordafrika aus über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Oft in seeuntauglichen Booten unterwegs, haben unzählige dabei den Tod gefunden. Die EU will diese Tragödie beenden.


  • Prospektblatt - Unsere Marine hilft Menschen in Not.

    Infobroschüre „Unsere Marine“ - Humanitäre Hilfe


    Unabhängig von zerstörten Straßen und Flughäfen können Marineschiffe schnell und flexibel Hilfe in von Katastrophen betroffene Regionen bringen, wie beispielsweise bei der EU-Mission im Mittelmeer EUNAVOR MED. Die dritte Ergänzung zur Infobroschüre „Unsere Marine“ hebt die Bedeutung der See als Basis für weltweite Hilfe in Not hervor.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.02.19 | Autor: 


http://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.aktuelle.einsatze.mittelmeer