Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Berichte zu den Einheiten > Korvetten > Korvette Braunschweig-Klasse K 130 > Korvette Oldenburg (F 263) > Berichte der Korvette Oldenburg (F 263) 

Berichte der Korvette „Oldenburg“

  • Zwei Soldaten mit Atemschutzmaskenund einem Feuerlöscher vor dem Elektrotechnikraum der Korvette.

    Seeklarbesichtigung auf der Korvette „Oldenburg“


    „Seeklarbesichtigung“ – was ist das? Bevor die Besatzung Charlie mit der Korvette „Oldenburg“ am Manöver Northern Coast teilnimmt, fand im August in der Mecklenburger Bucht die Seeklarbesichtigung statt.


  • Korvette „Oldenburg“ in See.

    Einlaufen Oldenburg


    Am 15.Juni 2019 sind deutsche Blauhelmsoldaten mit der Korvette „Oldenburg“ wieder in ihren Heimathafen Warnemünde zurückgekehrt.


  • Mehrere Personen winken einer auslaufenden Korvette zu.

    Korvette „Oldenburg“ läuft zum UNIFIL-Einsatz aus


    Am 10. September verließ die Korvette „Oldenburg“ ihren Heimathafen Rostock-Warnemünde mit Kurs östliches Mittelmeer.


  • Zwei Menschen stehen an einem grauen Scheinwerfer.

    Marine live! 2018: Chancen und Träume


    Am 31. Juli nahmen über zwanzig junge Erwachsene diese Chance war und stachen mit der „Oldenburg“ von Warnemünde aus Richtung Kiel in See.


  • Die Korvette „Erfurt“ in tiefblauer See.

    Die Marine erhält neue Korvetten!
    Nachbeschaffung kommt zum richtigen Zeitpunkt


    Die Korvetten der Klasse K 130 sind inzwischen die Arbeitspferde der Deutschen Marine. Sie kommen bei zahlreichen Aufgaben in der Ostsee, dem Mittelmeer und auch am Horn von Afrika erfolgreich zum Einsatz.


  • Die Korvette „Ludwigshafen am Rhein“ in See.

    Korvetten-Bewaffnung: RBS-15 darf Landziele bekämpfen


    Am 3. Juni hat der Projektleiter Korvette K 130 den Flugkörper RBS-15 Mk 3, ein Untersystem der Korvette, auch für den Einsatz gegen Landziele freigegeben. Damit steht der Deutschen Marine erstmals uneingeschränkt ein Waffensystem zur Verfügung, das einen weitrechenden Waffeneinsatz von See aus gegen Ziele an Land ermöglicht.


  • Der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, mit den Besuchern im Gruppenbild.

    Bei „Kaiserwetter“ auf See
    Verteidigungsausschuss tagt bei der Marine


    Der Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestags führte am 9. Mai eine auswärtige Sitzung im Marinestützpunkt Warnemünde durch. Auf der Korvette „Oldenburg“ erhielten die Mitglieder des Ausschusses einen Einblick in die Arbeit der Marine und informierten sich über aktuelle maritime Themen und Projekte.


  • Einweisung für einen weiblichen Offizieranwärter durch einen Unteroffizier in der Nock im Peilen.

    „Leinen los“ – Offizieranwärter auf erster großer Fahrt


    Fünf angehende Marineoffiziere erleben zum ersten Mal hautnah wie es ist, an Bord eines Kriegsschiffes zu leben und als Teil einer großen Besatzung zur See zu fahren.


  • Die Fregatte „Sachsen“ feuert die „Sea Sparrow Missle“ ab.

    Übungen vor der Küste Norwegens waren ein voller Erfolg


    In Norwegen war in den letzten zwei Wochen viel los. Gleich drei seegehende Einheiten der Deutschen Marine sowie Luftfahrzeuge des Marinefliegergeschwaders übten unterschiedliche Manöver des Schießens, auch im Verband.


  • Sonnenaufgang an Bord einer deutschen Einheit.

    Internationale Kooperation: Im scharfen Schuss vor der Küste Norwegens


    Im Seegebiet vor Andenes findet seit dem 18. April ein zwölftägiges Manöver in Kooperation mit der norwegischen Marine statt. Bei dem mit neustem Systemen ausgestattete Andoya Test Center führten die Fregatten „Sachsen“ und „Mecklenburg-Vorpommern“ sowie die Korvette „Oldenburg“ ein Flugkörperschießen durch. Es entstanden dabei nicht nur umfassende Daten, sondern auch atemberaubende Bilder.


nach oben

Trefferseiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.11.17 | Autor: 


https://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.korvetten.k130.f263.berichte