Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Berichte zu den Einheiten > Unterseeboote > Klasse 212 A > Das Uboot S 185 / U 35 > Berichte von U 35 

Berichte von „U 35“

  • Ein Uboot in See fährt durch eine unruhige See.

    Uboot „U35“ zur Untersuchung im Dock


    „U35“ befindet sich bei TyssenKrupp Marine Systems (TKMS) in Kiel zur Untersuchung, nachdem eines der Ruderblätter des X-Ruders bei Manövern im Rahmen der Tiefwassererprobung im Kattegat vor Kristiansand beschädigt wurde.


  • Gerd Hoofe als Parlamentarischer Staatssekretär des Verteidigungsministeriums in Eckernförde

    Staatssekretär Hoofe zu Besuch im 1. Ubootgeschwader


    Der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Gerd Hoofe, besuchte am 18. August das 1. Ubootgeschwader in Eckernförde. Neben Gesprächen zum Schwerpunkt Personal und Infrastruktur am Standort Eckernförde machte der Staatssekretär eine Ausfahrt mit „U 35“ und sah sich eine Übung des Seebataillons in See an.


  • Blick ins Herz: Der Antrieb von „U 35“ ist revolutionär

    Das Uboot „U 35“ – in 60 Sekunden


    Spannend und geheimnisvoll: Während eines Tauchgangs können Uboote ohne technische Hilfsmittel weder gehört noch gesehen werden. Zudem sind die deutschen Uboote der Klasse 212 A hochkomplexe Waffensysteme. „U 35“ ist das neueste davon.


  • Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages bekommt eine Besichtigung durch eines der modernsten Uboote.

    Wehrbeauftragter besucht Ubootgeschwader

    Seit Mai 2015 ist Dr. Hans-Peter Bartels Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages. Da er in Norddeutschland zu Hause ist, führt ihn einer seiner ersten Antrittsbesuche nach Eckernförde ins 1. Ubootgeschwader.


  • Flottillenadmiral Jean Martens legt seine rechte Hand über die Hand des alten und des neuen Kommandeurs- somit ist die Übergabe besiegelt.

    Zurück zu den maritimen Wurzeln - Kommandowechsel im 1. Ubootgeschwader

    Am 2. April 2015 übergab der Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Jean Martens , das Kommando des 1. Ubootgeschwaders von Fregattenkapitän Jens Grimm an Fregattenkapitän Lars Johst.


  • Ein Marinesoldat hisst die Flagge und den Wimpel auf dem Unterseeboot „U 35“.

    „Heiß Flagge und Wimpel!“

    Mit einem feierlichen Zeremoniell, unter der Leitung von Konteradmiral Hans-Christian Luther, Abteilungsleiter Einsatz des Marinekommandos, wurde das Uboot „U 35“ der Klasse 212 A am 23. März in Dienst gestellt. Musikalisch begleitet wurde die Indienststellung durch das Marinemusikkorps Kiel.


  • Das deutsche Uboot „U 35“ bei einem Tauchversuch.

    Indienststellung „U35“ steht nichts mehr im Wege

    Nachdem der Inspekteur der Marine die Übernahmebereitschaft der Marine für das Unterseeboot „U35“ erklärt hat, steht das Boot nun unmittelbar vor der Nutzungsphase. „U35“ wird Ende März in Dienst gestellt. Für das zweite Boot „U36“ wird die Indienststellung im IV. Quartal dieses Jahres erwartet.


  •  Typendatenblatt zum Uboot 35 .

    Moderne unter der Oberfläche

    Uboote gelten als eine der spannendsten und geheimnisvollsten Einheiten der Marine. Man kann sie nicht sehen und nicht hören. Bei den Überwassereinheiten werden sie gefürchtet. Die Besatzungen von Uboote stehen im Ruf, dass eine einzigartige Kameradschaft die Männer und Frauen enger zusammenschweißt als auf jedem anderen Boot oder Schiff. Die Ubootfahrer der Marine haben auch allen Grund stolz auf sich zu sein. Sie beherrschen die modernsten konventionellen Uboote der Welt, die Y - Das Magazin der Bundeswehr - wir vorstellt.


  • Die erste Besatzung des Ubootes, das Marinemusikkorps Ostsee und der Ehrenzug der Marineschule Mürwik stehen vor dem Uboot.

    Hightech hat einen Namen – „U 35“

    Das neueste Uboot für die Marine hat nun einen Namen: „U 35“. Das Brennstoffzellen-Uboot gehört zum zweiten Los der Klasse 212 A und wurde am 15. November in der Kieler Howaldtswerke-Deutschen Werft (HDW) getauft. Für die Marine bedeutet dies einen weiteren Schritt in Richtung Modernisierung und Einsatzorientierung.


nach oben

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.11.17 | Autor: 


https://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.einheiten.uboote.212a.u35.berichte