Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Das Marinekommando > Marineschulen > Marineschule Mürwik > Ausbildung > Ausbildung zum Marineoffizier 

Ausbildung zum Marineoffizier

An der Marineschule lernen die angehenden Offiziere in Formation zu maschieren.

Formaldienst an der Marineschule (Quelle: © 2008 Bundeswehr / Marineschule Mürwik)

Ob Truppen-, Fach- oder Reserveoffizier - jeder angehende Marineoffizier durchläuft eine hochwertige, aber auch fordernde Ausbildung an der Marineschule Mürwik, der Universität der Bundeswehr und an Bord.

Die Ausbildung im Detail

  • Vereidigung und feierliches Gelöbnis

    Ausbildung zum Offizier des Truppendienstes


    Jeder angehende Marineoffizier durchläuft eine hochwertige aber auch fordernde Ausbildung. Von der Basisausbildung zum Offizierlehrgang über das Studium mit anschließendem Praktikum und einer Fach- und Systemausbildung ist der Anwärter sechs Jahre lang an der Marineschule, an Bord und an der Universität in Hamburg oder München zu Hause.


  • Ausbildungsablauf Offizier des Militärfachlichen Dienstes

    Offizier des Militärfachlichen Dienstes


    Diese Laufbahn eröffnet Unteroffizieren mit Portepee (PUO) die Möglichkeit, als Spezialist (daher „Offizier des Militärfachlichen Dienstes“) den Rang eines Kapitänleutnants - in Ausnahmefällen den Spitzendienstgrad Stabskapitänleutnant - zu erreichen.


  • Ausbildung zum Reserveoffizier


    Die Marine bildet Reserveoffizieranwärter mit einer Verpflichtungszeit als Soldat auf Zeit mindestens zwei Jahren und höchstens zwei Jahren und elf Monaten aus.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.10.16 | Autor: 


https://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.ueberuns.markdo.schulen.msm.ausbildung.ausbildungoffz