Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Systeme > Luftfahrzeuge > Dornier DO 228 > Bedien- und Anzeigenkonzept 

Bedien- und Anzeigenkonzept

Der COC (Central Operator Console) ist das Hauptbediengerät der Missionsanlage der DO 228 LM. Am COC wählt der Operator die Sensoren aus, die er zur Auswertung auf dem Farbmonitor benötigt.

Hauptbootsmann Dirk Moltzen an der Operatorkonsole

Hauptbootsmann Dirk Moltzen an der Operatorkonsole (Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine)Größere Abbildung anzeigen

Die ausgewählten Sensoren werden auf der im System integrierten Festplatte gespeichert und können sofort ausgewertet werden. Zusätzlich werden diese Daten auf ein Streamertape gesichert, sodass am Boden weitere Auswertungen sowie Sensorbilder mit dem Videoprinter ausgedruckt, beziehungsweise auf Videokassetten überspielt werden können.

Mit dem zur Missionsanlage gehörenden Kamerasystem werden mit der Nikon F3 Spiegelreflexkamera, einer starr im Flugzeug eingebauten Farbvideokamera und einer handgeführten Farbvideokamera Beweisbilder des vermutlichen Verursachers erstellt.

Durch die Navigationsanlage des Flugzeugs werden die aktuellen Flugdaten (Position, Flugrichtung, Uhrzeit etc.) automatisch in die Bilder eingefügt.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.16 | Autor: 


https://www.marine.de/portal/poc/marine?uri=ci%3Abw.mar.waffenun.flugzeug.dornierd.konzept